BURGENLAND

Ein begeisternder Konzertabend

Foto

Eine tolle Choreographie
© LPD Burgenland

Foto

Musikoffizier, Hofrat Christan Stella, bedankt sich bei Ludwig Goldenitsch, Alexandra Krassowitsch und Elisa Lappan
© LPD Burgenland

Foto

Elisa Lappan bei ihrem Soloauftritt
© LPD Burgenland

Foto

Gratulation zum "60er" für ´Brigadegeneral Dr. János Tiborcz. V.li: Hofrat Stella, Generalmajor Fasching, der Jubilar und Mag. Huber
© LPD

Die Polizeimusik der Landespolizeidirektion Burgenland veranstaltete am 24.05.2017 im weltberühmten Haydnsaal des Schlosses Esterházy das mittlerweile bereits zur Tradition gewordene Festkonzert. Der Saal platzte mit 650, letztendlich begeisterten Besuchern, aus allen Nähten.

Hochrangige Persönlichkeiten
Wir freuen uns, dass höchste Repräsentanten des Burgenlandes aus Politik, Kultur und Wirtschaft sowie Vertreter der Kirche diesem Konzert beiwohnten. Eine ganz besondere Ehre war die Anwesenheit eines langjährigen Freundes aus Ungarn. Brigadegeneral Dr. János Tiborcz, Polizeipräsident des Komitats Vas, gehört schon seit Jahren zu den ständigen Besuchern dieser Veranstaltung. Landespolizeidirektor Mag. Martin Huber nütze dabei die Gelegenheit, um sich bei ihm für die hervorragende Zusammenarbeit während der Flüchtlingskrise 2015 zu bedanken und sprach ihm gleichzeitig die herzlichsten Glückwünsche zu seinem 60. Geburtstag aus.

Der Funke sprang schnelle auf das Publikum über
Der einhellige Tenor sämtlicher Ehrengäste sowie Konzertbesucher reichte von "fantastisch" bis "es war ein tolles Erlebnis". Das wurde auch durch minutenlangen Applaus, der bekanntlich das Brot der Künstler ist, bestätigt.
Das sinfonische Blasmusikprogramm dieser musikalischen Aufführung setzte sich im ersten Teil des Konzertes aus Werken mit einem Auszug von "Ceremonico" von Hans van der Heide bis "Of Casteles and Legends" von Thomas Doss zusammen.
Höhepunkt des ersten Teiles war eine Darbietung der Solistin Elisa Lappan, die ein Werk von Johann Hausl vorgetragen hat.

Standing Ovation
Nach der Pause wurden Stücke von Otto M. Schwarz, Ennio Morricone, Phill Collins, Alfred Reed und Wassili Agapkin vorgetragen. Besonders begeistert war das Publikum vom Solisten Ludwig Goldenitsch, der mit dem Stück "You´ll be in my heart" von Phil Collins tosenden Applaus erntete.
Wie gewohnt führte Alexandra Karassowitsch mit viel Charme durch das von Bundeskapellmeister Johannes Biegler zusammengestellte Programm.
Es war wieder einmal eine gelungene Veranstaltung, bei dem die begeisterten Zuhörer den "hohen Level" auf dem sich unsere Musiker bewegten, besonders zu schätzen wussten und sich zu tosendem Applaus hinreißen ließen. Das Konzert konnte nur schwer ein Ende finden, weil das Publikum mit "Zugaberufen" nicht sparte und unsere Musiker ihren "Fans" jeden Wunsch erfüllen wollten.
Für die Besucher war es ein Abend, den sie noch lange in positiver Erinnerung behalten werden. Jeder Einzelne verließ diese prunkvollen "fürstlichen Räume" mit der Vorfreude auf einen neuerlichen Konzertbesuch im nächsten Jahr.

Artikel Nr: 280639
vom Mittwoch,  24.Mai 2017,  22:32 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Burgenland

BM.I – HEUTE


Ehrung für Fußballerin Nina Burger

Sportminister Heinz Christian Strache, Nina Burger und Innenminister Herbert Kickl.

© BMI/Gerd Pachauer

Die Sportlerin und Polizistin wurde für ihre Erfolge urkundlich ausgezeichnet.

VERANSTALTUNGEN


 

Internationales & EU


Detlef Schröder neuer Exekutivdirektor

Der Vorsitzende Norbert Leitner (li.) überreicht dem neuen Direktor Detlef Schröder den Dienstvertrag.

© CEPOL

Detlef Schröder aus Deutschland übernahm am 15. Februar 2018 in Budapest das Amt des Exekutivdirektors von CEPOL. Er löste den scheidenden Direktor, Prof. Dr. Ferenc Bánfi, ab, der acht Jahre lang die Amtsgeschäfte geführt hat.