BURGENLAND

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Burgenland

Weihnachtsfeier Polizei und Bundesheer

Foto

Huber, Gasser, Schnakl, Niessl, Tschürtz
© LPD Burgenland

Foto

Meldung an den Höchstanwesenden durch Kommandanten der Ehrenformation
© LPD Burgenland

Foto

Polizeimusik Burgenland
© LPD Burgenland

Foto

Verleihung der Ehrenzeichen an verdiente Beamtinnen und Beamte
© LPD Burgenland

Am Mittwoch, den 20. Dezember 2017, veranstaltete die Landespolizeidirektion Burgenland gemeinsam mit dem Militärkommando Burgenland die Weihnachtsfeierlichkeiten der Assistenzsoldaten und der Polizei – diese fand im heurigen Jahr vor der Wirtschaftskammer in Eisenstadt statt.

An dieser Feierlichkeit nahmen auch General Reinhard Schnakl in Vertretung des Herrn Bundesminister für Inneres, der burgenländische Landeshauptmann, Hans Niessl, und sein Stellvertreter, Johann Tschürtz, sowie zahlreiche Fest- und Ehrengäste teil.


GEMEINSAM.SICHER für ein gutes Miteinander
"Kolleginnen und Kollegen von Polizei und Bundesheer arbeiten Jahr ein – Jahr aus gemeinsam zum Schutz der Bevölkerung Österreichs – es gilt daher diesen Menschen einen besonderen Dank dafür auszusprechen", sagten der Landespolizeidirektor Mag. Martin Huber und der Militärkommandant des Burgenlandes, Brigadier Mag. Gernot Gasser, bei deren gemeinsamen Begrüßung.


Grenzsicherung im Burgenland
Die Zuwanderung nach Österreich und die gemeinsame Bewältigung stellte für alle Beteiligten eine große Herausforderung dar. Viele hatten nach der Flüchtlingswelle im Jahr 2015 Sorgen – Sorgen, wie es nun weitergeht. Es war unter anderem Aufgabe der Polizei und dem Österreichischen Bundesheer, auf diese Sorgen und Ängste der Burgenländerinnen und Burgenländer nach den Vorgaben der politischen Verantwortungsträger entsprechend zu reagieren.


Das Österreichische Bundesheer und die Polizei befinden sich nun bereits seit September 2015 im gemeinsamen Einsatz an den Grenzen, um so den unkontrollierten Migrationsfluss zu bewältigen – diesem Einsatz und der internationalen Zusammenarbeit haben wir es nun zu verdanken, dass die illegale Migration um zwei Drittel gesenkt werden konnte.


"Für diese Arbeit möchte ich mich anlässlich dieser Weihnachtsfeier beim Militärkommando Burgenland, bei allen Soldatinnen und Soldaten sowie bei allen Polizistinnen und Polizisten bedanken und darf für das bevorstehende Weihnachtsfest und dem Jahreswechsel alle Gute wünschen. Mein Dank gilt auch der Bundes- und Landespolitik, die gerade in diese Zeiten für die Sicherheit in Österreich jene Rahmenbedingungen geschaffen hat, die eine professionelle Arbeit ermöglicht haben", betonte Mag. Martin Huber.


Zusätzlich diente diese Feierlichkeit als würdiger und feierlicher Rahmen für Verleihungen von Ehrenzeichen an verdiente Beamtinnen und Beamten der Polizei und des Bundesheeres durch das Land Burgenland.

Artikel Nr: 294158
vom Mittwoch,  20.Dezember 2017,  19:09 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Burgenland

BM.I – HEUTE


Goldgruber im Interview

Generalsekretär Peter Goldgruber im Interview über Kernaufgaben, Strategie, Herausforderungen, Rekrutierung und Motivation.

© BMI/Alexander Tuma

Er ist erfahrener Jurist und Stratege. Er kennt die Polizei wie kaum ein anderer. Er ist der erste Generalsekretär im Innenministerium. Mag. Peter Goldgruber im Interview mit der Online-Redaktion des Innenministeriums über Kernaufgaben, Strategie, Herausforderungen, Rekrutierung und Motivation.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Gespräche mit Sicherheitspartner Ungarn

Innenminister Herbert Kickl empfing den ungarischen Botschafter János Perény

© BMI/Gerd Pachauer

Europäische Werte und Ziele, Migration und Grenzschutz waren die zentralen Themen des Treffens zwischen Innenminister Herbert Kickl und dem ungarischen Botschafter János Perény am 15. Jänner 2018 in Wien. Generaldirektorin Michaela Kardeis führte am 17. Jänner 2018 ein Arbeitsgespräch mit dem ungarischen Landespolizeipräsidenten Károly Papp.