NIEDERÖSTERREICH

Verkehrsunfall auf der B 20 in St. Pölten – Zeugen gesucht

Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Verkehrsunfall auf der B 20 in St. Pölten – Zeugen gesucht

Ein 44-Jähriger aus St. Pölten lenkte am 8. Jänner 2018, gegen 13.40 Uhr, ein Kleinmotorrad auf dem 1. Fahrstreifen der B 20 (Mariazeller Straße) in St. Pölten, in Richtung Süden. Auf Höhe Schulze Delitzsch Straße habe laut Angaben des Mofalenkers der vor ihm fahrende Pkw ohne ersichtlichen Grund stark abgebremst, sodass er auch bremsen musste. Dadurch sei ihm das Mofa weggerutscht und er kam zu Sturz. Der 44-Jährige wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungswagen in das Universitätsklinikum St. Pölten verbracht.

Zeugen dieses Verkehrsunfalles werden ersucht, sich mit der Verkehrsinspektion St. Pölten, Telefonnummer 059133-35-4444, in Verbindung zu setzen.


Presseaussendung
vom 12.01.2018, 17:05 Uhr

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


Bilder der Woche

Am 17. Jänner traf sich Innenminister Kickl mit dem Geschäftsträger der US-Botschaft, Eugene Young, zu einem Arbeitsgespräch im Innenministerium.

© BMI/Alexander Tuma

Innenminister Herbert Kickl traf sich mit dem ungarischen Botschafter Janos Perenyi, mit der slowenischen Botschafterin Ksenija Skrilec, dem Geschäftsträger der US-Botschaft, Eugene Young, sowie mit dem VwGH-Präsidenten Rudolf Thienel zu Arbeitsgesprächen. Staatssekretärin Karoline Edtstadler lud den EU-Kommissar für humanitäre Hilfe und Krisenmanagement, Christos Stylianides, sowie den Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde, Oskar Deutsch, zu Arbeitsgesprächen ins Innenministerium.

VERANSTALTUNGEN


 

Internationales & EU


Gespräche mit Sicherheitspartner Ungarn

Innenminister Herbert Kickl empfing den ungarischen Botschafter János Perény

© BMI/Gerd Pachauer

Europäische Werte und Ziele, Migration und Grenzschutz waren die zentralen Themen des Treffens zwischen Innenminister Herbert Kickl und dem ungarischen Botschafter János Perény am 15. Jänner 2018 in Wien. Generaldirektorin Michaela Kardeis führte am 17. Jänner 2018 ein Arbeitsgespräch mit dem ungarischen Landespolizeipräsidenten Károly Papp.