NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

Sexualdelikte – Fachtagung in St. Pölten

Foto

(v.l.n.r.) Eric EGRETZBERGER, Peter WANKE, Michaela OBENAUS, Franz POPP, Silke B. GAHLEITNER, Sandra GRUBNER, Peter ROZSA, Christa NUSSBAUMER und Sonja KIRCHWEGER
© LPD NÖ

Vom Landeskriminalamt NÖ, Ermittlungsbereich Sexualdelikte, wurde zu einer eintägigen Fachtagung beim Amt der NÖ Landesregierung in St. Pölten mit externen Vortragenden zum Thema Sexualstraftaten eingeladen.

Zielgruppe waren aus allen Bezirken Niederösterreichs die Bezirkspolizeikommandanten bzw. Kriminaldienstreferenten und vor allem Polizeibeamtinnen, die mit der Befragung und dem Umgang mit Opfern von Sexualstraftaten vertraut sind.

70 Polizistinnen und Polizisten konnten bei insgesamt fünf Fachreferaten zum Tagungsthema ihr Verständnis zu der äußerst sensiblen und oftmals schwierigen Ermittlungsarbeit erweitern und ihr Wissen vertiefen.
Landespolizeidirektor-Stellvertreter GenMjr Franz Popp nahm ebenso an der Fachtagung teil.

Für die interessanten und informativen Vorträge konnten seitens der Staatsanwaltschaft St. Pölten Mag. Michaela Obenaus und vom Universitätsklinikum St. Pölten, DNA-Labor Mödling, Mag. Dr. Christa Nussbaumer gewonnen werden.
Ferner wurden zu dem Thema Traumatisierung von Opfern nach Sexualstraftaten von Univ.-Prof. Dr. Silke Birgitta Gahleitner der Donau-Universität Krems sowie von Mag. Peter Wanke, Leiter des Verein LIMES, über die Arbeit mit jugendlichen Sexualstraftätern informative Referate vorgetragen.
Dr. Peter Rozsa vom Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Jugendhilfe, gewährte Einblicke über die Zusammenarbeit mit der Jugend- und Sozialhilfe und den Polizeidienststellen.

Bei einem gemeinsam erarbeiteten, realen Fallbeispiel konnten anher in verschiedenen Diskussionsrunden, mit den vortragenden Experten aus deren beruflicher Sicht, Fallanalysen erstellt und besprochen werden.

Abschließend wurde vom stellvertretenden Leiter des Ermittlungsbereiches Sexualdelikte, AbtInsp Eric Egretzberger, mit den Bezirkspolizeikommandanten und Kriminaldienstreferenten die zukünftige Vorgangsweise bei Übernahme von Amtshandlungen durch das Landeskriminalamt NÖ, Schulungszuteilungen von Polizistinnen zum Ermittlungsbereich Sexualdelikte besprochen und die diesbezüglich anfangs Jänner 2015 in Kraft tretende Dienstanweisung vorgestellt.

Mag. Sonja Kirchweger, Leiterin des Kinder- und Jugend-Betreuungszentrums Reichenauerhof in Waidhofen an der Ybbs, führte durch das Programm und moderierte die Veranstaltung.

Artikel Nr: 221084
vom Freitag,  07.November 2014,  14:04 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


Ausbildungsabschluss in ST. Pölten

185  Polizistinnen und Polizisten des grenz- und fremdenpolizeilichen Bereichs schlossen am 16. Mai 2018 in St. Pölten die Ergänzung ihrer Grundausbildung ab.

© LPD NÖ/D. Höller

185 Polizistinnen und Polizisten des grenz- und fremdenpolizeilichen Bereichs schlossen am 16. Mai 2018 in St. Pölten die Ergänzung ihrer Grundausbildung ab. Sie können nun in jedem polizeilichen Bereich eingesetzt werden.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Effiziente und rasche Zutrittskontrolle

Sektionschef Hermann Feiner und Sektionsleiter Alexander Schallenberg bei der Unterzeichnung der Vereinbarung.

© BMI/Alexander Tuma

Vertreter des Innenministeriums und des Bundeskanzleramtes kamen am 24. April 2018 überein, während der EU-Ratspräsidentschaft 2018 ein neues System einzusetzen, das Medienvertretern und anderen berechtigten Menschen den Zutritt zu Veranstaltungen effizient und rasch ermöglichen soll.