OBERÖSTERREICH

Lehrling mit Mofa tödlich verunglückt

Bezirk Grieskirchen

Am 10. August 2018 gegen 6:55 Uhr verunglückte ein 17-jähriger Lehrling aus dem Bezirk Grieskirchen mit seinem Mofa auf dem Weg zur Arbeit tödlich. Der Bursch kam in Peuerbach in einer scharfen Linkskurve aus bisher ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in ein nahegelegenes Bachbett. Er sprang mit seinem Mofa auf die gegenüberliegende Uferseite und prallte dort gegen einen Stein. Der17-Jährige war auf der Stelle tot.
Erst als der Lehrling am Nachmittag nicht nach Hause kam, fingen die Eltern an nach ihm zu suchen. Im Zuge der Suche bemerkte die Mutter gegen 15:10 Uhr eine Spur im Gras. Sie folgte dieser und fand ihren Sohn tot liegend im Bachbett vor.
Die Bergung erfolgte durch die Freiwillige Feuerwehr Peuerbach.
Die Familie wurde vom Kriseninterventionsteam betreut.


Presseaussendung
vom 10.08.2018, 19:30 Uhr

Reaktionen bitte an die LPD Oberösterreich

BM.I – HEUTE


Stärkung des EU-Außengrenzschutzes

"Um Schengen zu retten, wollen wir engagiert an einem wirksamen EU-Außengrenzschutz und einer krisenfesten EU-Asylpolitik arbeiten", sagte Innenminister Kickl beim EU-Innenministertreffen.

© BKA/Andy Wenzel

Beim informellen Treffen der Innenministerinnen und -minister am 12. Juli 2018 in Innsbruck ging es auch um Maßnahmen gegen Antisemitismus, um den Kampf gegen Schlepperei und um die Stärkung der Polizeikooperation.

Internationales & EU


HGS Goldgruber beim Visegrád-Treffen

Generalsekretär Peter Goldgruber nahm am Visegrád-Treffen mit Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien in Budapest teil.

© Innenministerium Ungarn

Der Generalsekretär im Innenministerium, Peter Goldgruber, informierte die Innenminister der Visegrád-Staaten Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien am 26. Juni 2018 in Budapest über die Prioritäten des österreichischen EU-Vorsitzes.