OBERÖSTERREICH

Auto kollidierte mit Straßenbahn

Bezirk Linz Land

Zu einem Verkehrsunfall mit einer Straßenbahn kam es am 13. Februar 2018 in Leonding.
Eine 21-jährige Autofahrerin aus Linz fuhr mit ihrem Auto gegen 21 Uhr in Leonding auf der B 139 der Welser Straße Richtung Pasching. Am Beifahrersitz befand sich ihre 23-jährige Freundin aus Linz. Ein 33-jähriger Straßenbahnfahrer fuhr zum gleichen Zeitpunkt die Straßenbahn aus der Haltestelle "Doblerholz" in Fahrtrichtung "Remise Leonding" und beschleunigte diese. Er übersetzte mit der Straßenbahn den Kreuzungsbereich und zugleich übersah die Autofahrerin laut eigenen Angaben die durch eine Ampel geregelte Eisenbahnkreuzung sowie das im selben Moment angezeigte Rotlicht. Trotz eingeleiteter Vollbremsung konnte sie einen Zusammenprall nicht verhindern. Beide Frauen wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der Straßenbahnfahrer sowie seine Fahrgäste blieben unverletzt. Die B 139 war in Fahrtrichtung Pasching bis ca. 21:45 Uhr erschwert passierbar.


Presseaussendung
vom 14.02.2018, 07:26 Uhr

Reaktionen bitte an die LPD Oberösterreich

BM.I – HEUTE


"Volksbegehren neu" ab 30. Jänner 2018

© BMI Abdruck honorarfrei

Seit 30. Jänner 2018 ist es erstmals möglich, auf jeder beliebigen Gemeinde in Österreich und über ein Online-Portal registrierte Volksbegehren zu unterstützen.

VERANSTALTUNGEN


Internationales & EU


Detlef Schröder neuer Exekutivdirektor

Der Vorsitzende Norbert Leitner (li.) überreicht dem neuen Direktor Detlef Schröder den Dienstvertrag.

© CEPOL

Detlef Schröder aus Deutschland übernahm am 15. Februar 2018 in Budapest das Amt des Exekutivdirektors von CEPOL. Er löste den scheidenden Direktor, Prof. Dr. Ferenc Bánfi, ab, der acht Jahre lang die Amtsgeschäfte geführt hat.