SALZBURG

Tankstellenüberfall im Flachgau

Foto


© LPD

Foto


© BM.I

Foto


© BM.I

Foto


© BM.I

Foto


© BM.I

Ein bislang unbekannter Täter überfiel am 28. September 2017, gegen 23:45 Uhr die Jet-Tankstelle in Straßwalchen.

Der Täter bedrohte die Angestellten mit einem etwa 20 Zentimeter langen Küchenmesser und erbeutete Bargeld in unbekannter Höhe. Die Beute verstaute der Täter in einem mitgebrachten Plastiksack und flüchtete in unbekannte Richtung. Die Fahndung verlief vorerst negativ. Weitere Ermittlungen durch das Landeskriminalamt werden geführt.

Täterbeschreibung:
Männlich, im Alter von 25 bis 35 Jahren, Größe 180 bis 185 cm, dünne Statur, Rechtshänder, deutsche Sprache mit ausländischem Akzent, bekleidet mit schwarzem Kapuzenpullover, dunkler Hose, dunklen Schuhen mit heller Sohle, dunkle Handschuhe, maskiert mit Strumpf bzw. Tuch.

Hinweise an das Landeskriminalamt Salzburg unter der Telefonnummer 059133 50 3333 oder jede Polizeidienststelle.

Artikel Nr: 289493
vom Freitag,  29.September 2017,  11:53 Uhr.

BM.I – HEUTE


Bilder der Woche

Am 17. Jänner traf sich Innenminister Kickl mit dem Geschäftsträger der US-Botschaft, Eugene Young, zu einem Arbeitsgespräch im Innenministerium.

© BMI/Alexander Tuma

Innenminister Herbert Kickl traf sich mit dem ungarischen Botschafter Janos Perenyi, mit der slowenischen Botschafterin Ksenija Skrilec, dem Geschäftsträger der US-Botschaft, Eugene Young, sowie mit dem VwGH-Präsidenten Rudolf Thienel zu Arbeitsgesprächen. Staatssekretärin Karoline Edtstadler lud den EU-Kommissar für humanitäre Hilfe und Krisenmanagement, Christos Stylianides, sowie den Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde, Oskar Deutsch, zu Arbeitsgesprächen ins Innenministerium.

VERANSTALTUNGEN


INTERNATIONALES & EU


Gespräche mit Sicherheitspartner Ungarn

Innenminister Herbert Kickl empfing den ungarischen Botschafter János Perény

© BMI/Gerd Pachauer

Europäische Werte und Ziele, Migration und Grenzschutz waren die zentralen Themen des Treffens zwischen Innenminister Herbert Kickl und dem ungarischen Botschafter János Perény am 15. Jänner 2018 in Wien. Generaldirektorin Michaela Kardeis führte am 17. Jänner 2018 ein Arbeitsgespräch mit dem ungarischen Landespolizeipräsidenten Károly Papp.