SALZBURG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Salzburg

Alkohol in der Adventzeit

Foto


© LPD

Weihnachtsstimmung und Weihnachtsmärkte – so schön die Adventzeit auch ist, zu viel Glühwein und Punsch können für manche fatale Auswirkungen haben.

Alkohol am Steuer ist eine der Hauptursachen für Verkehrsunfälle in Österreich. Deshalb führt die Polizei in der Adventzeit unter anderem auch im Bereich der Weihnachtsmärkte Alkoholkontrollen durch.

Es gelten die gesetzlichen Höchstgrenzen von weniger als 0,5 Promille Alkoholgehalt im Blut. Für Probeführerscheinbesitzer sowie LKW- und Busfahrer gilt die 0,1-Promille-Grenze. Wer die Werte überschreitet, muss mit einer hohen Verwaltungsstrafe, einer Vormerkung und ab 0,8 Promille mit der Entziehung der Lenkberechtigung rechnen.

Auch der Restalkohol am nächsten Morgen sollte nicht unterschätzt werden. Obwohl man sich nüchtern fühlt, kann der Wert zu hoch sein. Besonders Probeführerscheinbesitzer, LKW- und Busfahrer sollten das bedenken.
Sollte man Glühwein und Punsch doch nicht widerstehen können, darf man weder sich noch andere gefährden. "Auch wenn eine Taxifahrt nicht immer billig ist, sie ist trotzdem die beste und kostengünstigste Investition in die Verkehrssicherheit", sagt Oberst Fritz Schmidhuber, Leiter der Verkehrsabteilung der Polizei Salzburg.

Artikel Nr: 315190
vom Mittwoch,  12.Dezember 2018,  09:04 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Salzburg

BM.I – HEUTE


Acht Todesopfer am Pfingstwochenende

Die Polizei hat am Pfngstwochenende 60.824 Kraftfahrzeuglenker wegen Überschreitung der höchst zulässigen Geschwindigkeit beanstandet.

© BMI/Gerd Pachauer

Am heurigen Pfingstwochenende vom 7. bis 10. Juni 2019 gab es mehr Unfälle, mehr Verletzte und mehr Alko-Lenker als im Vorjahr.

INTERNATIONALES & EU


Migrationskonferenz in Wien

Internationalen Ministerkonferenz zur Balkanroute im Innenministerium.

© BMI/Gerd Pachauer

Bei der internationalen Ministerkonferenz zur Balkanroute am 3. Mai 2019 wurde ein Zwölf-Punkte-Maßnahmenpaket zu Krisenprävention und Notfallplanung beschlossen.