STEIERMARK

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Steiermark

Warnung vor unseriösen Handwerkern

Foto


© LPD

Achtung vor unseriösen Handwerkern: Bislang Unbekannte stehen im Verdacht, in zumindest zwei Fällen durch betrügerische Handlungen überteuerte Dienstleistungen angeboten zu haben. Die Polizei rät daher zu vermehrter Vorsicht. Lesen Sie hier, wie Sie sich am besten schützen können.

Zu den aktuellen Fällen:

Bereits am 8. Mai 2019 nahm eine 77-Jährige aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld mit der betroffenen Firma telefonisch Kontakt auf. Der Betrieb, mit angeblichem Firmensitz in Graz-Liebenau, hatte über einen professionellen Folder in einer Tageszeitung Werbung für Stein- und Fassadenreinigungen angeboten. Noch am selben Nachmittag erschien ein bislang unbekannter Mann mit einem schwarzen Lieferwagen und deutschen Kennzeichen zum Zwecke der Besichtigung beim Einfamilienhaus der 77-Jährigen.

Einige Tage später begann die Firma mit den Reinigungsarbeiten der rund 170 m² Fläche, wobei die 77-Jährige und deren Mann um Vorauszahlung aufgefordert wurden. Als das Pensionisten-Paar den in "Rechnung" gestellten Betrag in der Höhe von 5.000 Euro in bar bezahlte, verschwanden die Arbeiter kurz darauf. Die Reinigung sowie die vereinbarte Versiegelung der Fläche ging jedoch nicht von statten. Für den erhaltenen Betrag stellte der Unbekannte lediglich einen Zettel ohne Firmenangaben handschriftlich aus.

Montagmittag, 20. Mai 2019, erstattete eine 78-jährige Grazerin Anzeige über einen ähnlichen Sachverhalt. Dabei nahm sie mit derselben Firma Kontakt auf, wobei nach teilweise erledigter Arbeit ein Betrag in der Höhe von 9.000 Euro verlangt wurde. Auch in diesem Fall bezahlte die 78-Jährige 5.000 Euro in bar und bekam keine Rechnung. Die Unbekannten erschienen in diesem Fall mit einem weißen Pkw und deutschen Kennzeichen.

In beiden Fällen laufen die Ermittlungen. Bisherigen Erkenntnissen zufolge dürfte es sich beim Firmensitz um eine Scheinadresse handeln.

Die Polizei rät zur Vorsicht:

- Informieren Sie sich vor der Inanspruchnahme von Dienstleistungen genau über die Seriosität von Firmen (zB via Internet, Kundenbewertungen, etc.)

- Greifen Sie nach Möglichkeit auf vertrauenswürdige Handwerker aus Ihrer Nähe zurück.

- Fordern Sie vor Beginn der Arbeiten detaillierte Kostenvoranschläge ein – das kann unter Umständen spätere "Überraschungen" verhindern.

- Vergleichen Sie Anbote von unterschiedlichen Firmen.

- Akzeptieren Unternehmen ausschließlich eine Bezahlung in bar, ist das grundsätzlich ein Hinweis auf fehlende Seriosität.

Artikel Nr: 323293
vom Dienstag,  14.Mai 2019,  13:52 Uhr.

Reaktionen bitte an Madeleine  Heinrich

BM.I – HEUTE


Acht Todesopfer am Pfingstwochenende

Die Polizei hat am Pfngstwochenende 60.824 Kraftfahrzeuglenker wegen Überschreitung der höchst zulässigen Geschwindigkeit beanstandet.

© BMI/Gerd Pachauer

Am heurigen Pfingstwochenende vom 7. bis 10. Juni 2019 gab es mehr Unfälle, mehr Verletzte und mehr Alko-Lenker als im Vorjahr.

VERANSTALTUNGEN


INTERNATIONALES & EU


Migrationskonferenz in Wien

Internationalen Ministerkonferenz zur Balkanroute im Innenministerium.

© BMI/Gerd Pachauer

Bei der internationalen Ministerkonferenz zur Balkanroute am 3. Mai 2019 wurde ein Zwölf-Punkte-Maßnahmenpaket zu Krisenprävention und Notfallplanung beschlossen.


PARTEIENVERKEHR

Parteienverkehr gibt es bei der LPD Steiermark ausschließlich am Standort Parkring
4, 8010 Graz (Ämtergebäude)
Parteienverkehrszeiten:
Mo – Fr von 8 Uhr bis 13 Uhr
Amtsarzt: Mo – Fr von 8 Uhr bis 12 Uhr

Achtung: KEIN Parteienverkehr am Standort Straßganger Straße!