WIEN

Festnahme

Wien-Donaustadt: Festnahme nach Raub

Am 11. Jänner 2018 gegen 15:15 Uhr wurde eine 54-Jährige im Bereich der Bienefeldgasse von einem männlichen Tatverdächtigen (31) ausgeraubt. Der Mann näherte sich von hinten an die Frau, entriss ihr gewaltsam die Handtasche und ergriff die Flucht. Ein 51-jähriger Passant, der von der Frau auf den Vorfall aufmerksam gemacht wurde, verfolgte den Tatverdächtigen und konnte eine weggeworfene Wollhaube auffinden. Beamte des Stadtpolizeikommandos Donaustadt konnten den Tatverdächtigen in einem Linienbus festnehmen. Das geraubte Geld und eine Haube wurden sichergestellt. Der 31-Jährige war in der Einvernahme geständig und wurde in die Justizanstalt Josefstadt gebracht.


Presseaussendung
vom 12.01.2018, 11:11 Uhr

Reaktionen bitte an Die LPD Wien

BM.I – HEUTE


Goldgruber im Interview

Generalsekretär Peter Goldgruber im Interview über Kernaufgaben, Strategie, Herausforderungen, Rekrutierung und Motivation.

© BMI/Alexander Tuma

Er ist erfahrener Jurist und Stratege. Er kennt die Polizei wie kaum ein anderer. Er ist der erste Generalsekretär im Innenministerium. Mag. Peter Goldgruber im Interview mit der Online-Redaktion des Innenministeriums über Kernaufgaben, Strategie, Herausforderungen, Rekrutierung und Motivation.

Internationales & EU


Visionen für Sicherheitsunion 2020/2025

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ersten Mehrpräsidentschaften-Treffens am 24. und 25. Juli 2017 in Wien im Rahmen des auf österreichische Initiative geschaffenen "Wiener Prozesses".

© BMI/Gerd Pachauer

Beim zweiten Mehrpräsidentschaften-Treffen am 18. und 19. Dezember 2017 in Wien tauschen sich neun EU-Präsidentschaftsländer zusammen mit Expertinnen und Experten über mögliche mittelfristige Ziele und Optionen für eine Sicherheitsunion 2020/2025 aus.