BURGENLAND

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Burgenland

Polizei Rechnitz siedelt ins Ortszentrum

Foto

Feierliche Baueinleitung durch die zahlreiche Prominenz
© LPD B

Foto

LPD Mag. Huber, LR Mag. Doskozil, Obstlt. Marban BA, LH-Stv Tschürtz
© LPD B

Foto

Polizeimusik Burgenland
© LPD B

„Die Polizei kommt mit der neuen Dienststelle näher zum Bürger – das entspricht einer Vorgabe des Innenministeriums“, sagte Landespolizeidirektor Mag. Martin Huber anlässlich der Baueinleitungsfeier für die neue Polizeiinspektion.

Im Beisein zahlreicher interessierter Rechnitzer und Rechnitzerinnen fand am 23. November 2018 im Beisein der Ehrengäste LH-Stv. Johann Tschürtz, LR Mag. Hans Peter Doskozil und Landespolizeidirektor Mag. Martin Huber die feierliche Baueinleitung für das neueste OSG-Projekt mitten im Herzen der Gemeinde statt.

"Die Integration der Polizei hatten wir bereits geplant, als wir damals das Gebäude kauften. Viele waren mit dem Haus an der Grenze nicht mehr zufrieden. Nun gibt es die Freigabe vom Ministerium und wir können nun losstarten. Die Planungen sind fertig", so OSG-Obmann KommR Dr. Alfred Kollar beim Spatenstich.

Landespolizeidirektor Mag. Martin Huber erwähnte in seiner Ansprache, dass es von der Infrastruktur her wichtig sei, dass die Polizeiinspektion Rechnitz in den Ortskern übersiedelt. Die Landespolizeidirektion Burgenland ist für die Arbeitsbedingungen zuständig und daher bestrebt, diese zeitgemäß und mitarbeiterfreundlich zu gestalten. Auch diesem Anspruch wird mit der neuen Dienststelle nachgekommen, überdies ist sie barrierefrei für die Bürgerinnen und Bürger erreichbar.

Artikel Nr: 314343
vom Dienstag,  27.November 2018,  14:56 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Burgenland

BM.I – HEUTE


"Bewältigung gefährlicher Einsätze"

Das Innenministerium startet das Projekt "Bewältigung gefährlicher Einsätze".

© BMI/Alexander Tuma

Um auf den Anstieg der Gewaltdelikte mit Hieb- und Stichwaffen sowie Amok- und Terrorlagen mit Alltagsgegenständen zu reagieren, hat die Generaldirektorin für die öffentliche Sicherheit, Michaela Kardeis, das Projekt "Bewältigung gefährlicher Einsätze" in Auftrag gegeben.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Werte-Konferenz in Wien

"Der Kampf gegen den politischen Islam und den Antisemitismus müssen höher auf EU-Agenda", sagte Innenminister Herbert Kickl.

© BMI/Gerd Pachauer

Bilanz der vom Innenministerium im Rahmen des EU-Vorsitzes veranstalteten Wertekonferenz am 19. und 20. November 2018 in Wien.