BURGENLAND

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Burgenland

Erfolgreiche Konzerte

Foto

Polizeimusik Burgenland an den Ufern des Neusiedler Sees
© LPD B

Foto

ganz links: Musikmeister Rudolf Raimann, ganz rechts: Bundeskapellmeister Johannes Biegler
© LPD B

Mit insgesamt vier Konzerten konnte die Polizeimusik Burgenland viele hunderte begeisterte Zuhörer im Burgenland erreichen.

Ende Juni konzertierte die Polizeimusik in der Seewinkelgemeinde Illmitz, tags darauf in der am Westufer des Neusiedler Sees gelegenen Freistadt Rust.
Die Konzertereihe der Sommer- bzw. Herbstkonzerte fand im September ihre Fortsetzung im Landessüden im Thermenort Stegersbach und Kurort Bad Tatzmannsdorf.
Geboten wurde beschwingte Unterhaltsmusik, einige Solostücke - sowie eine unterhaltsame und kurzweilige Moderation.
Mit dem "Medley 80er Kult(tour)" arrangiert von Thiemo Kraas oder dem von GrInsp Ludwig Goldenitsch gesanglich dargebotenen Werk "Circle of Life" aus dem Film König der Löwen zeigte die Polizeimusik die Vielseitigkeit der Blasmusik auf. Das wiederum quittierte das Publikum mit tosendem Applaus.

Gesanglich haben wie gewohnt unsere Moderatorin Alexandra Karassowitsch und Musikmeister Rudolf Raimann die Darbietungen während der Konzerte aufgewertet.

Die Polizeimusik Burgenland freut sich auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr!

Artikel Nr: 330376
vom Montag,  09.September 2019,  11:10 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Burgenland

BM.I – HEUTE


BBU-Geschäftsführung bestellt

Innenminister Wolfgang Peschorn unterzeichnete am 5. Dezember 2019 den Notariatsakt zur Errichtung der BBU.

© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Wolfgang Peschorn hat am 6. Dezember 2019 nach einer öffentlichen Interessentensuche Andreas Achrainer zum interimistischen Geschäftsführer der "Bundesagentur für Betreuungs- und Unterstützungsleistungen" (BBU) bestellt. Die Funktion ist mit maximal 24 Monaten zeitlich beschränkt.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Notfallplan für neue Migrationskrise

Innenminister Wolfgang Peschorn bei der Pressekonferenz im Rahmen "Forum Salzburg"-Konferenz am 6./7

© BMI/Pachauer

Der Innenminister erörterte mit seinen Amtskolleginnen und Amtskollegen des "Forums Salzburg", der Staaten des Westbalkans und aus dem Schengen-Raum bei der Forum-Salzburg Konferenz am 6. und 7. November 2019 im Innenministerium in Wien die zur Bewältigung der Migration entlang der Migrationsrouten erforderlichen Maßnahmen. Weiters stand im Mittelpunkt der Konferenz die Diskussion und Erarbeitung von Vorschlägen für ein zukünftiges gemeinsames europäisches Asyl- und Migrationssystem.