KÄRNTEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Kärnten

Positive Bilanz zum Villacher Kirchtag

Foto

Der 76. Villacher Kirchtag ging ruhig und geordnet über die Bühne
© LPD/Doris Karnberger

Positive Bilanz der Villacher Polizei – der 76. Villacher Kirchtag ging am Sonntag, den 4. August ohne schwere Zwischenfälle zu Ende. Es galt, die Sicherheit für rund eine halbe Million Besucherinnen und Besucher zu gewährleisten. Das ist der Villacher Polizei dank bester Vorbereitung und dem engagierten Einsatz aller eingesetzten Kräfte bestmöglich gelungen.

Gute Vorbereitung und ein durchdachtes Einsatzkonzept – dies waren die "Zutaten" für einen weitestgehend ruhigen Villacher Kirchtag 2019. Weniger Festnahmen im Vergleich zum Vorjahr und ein Rückgang bei den Anzeigen hinsichtlich Lärmerregungen zeugen zudem vom disziplinierten Verhalten der vielen Besucherinnen und Besucher, bestätigt auch Stadtpolizeikommandant Oberst Ing. Erich Londer, BA. Bestens bewährt haben sich die sogenannten "Sicheren Häfen" – diese mussten aufgrund der Wetterlage einmal aktiviert werden.

Wie in den vergangen Jahren waren auch heuer wieder zwei italienische Polizisten (Polizia di stato) während der Kirchtagswoche in Villach, um die heimischen Kollegen bei Amtshandlungen mit italienischen Staatsbürgern zu unterstützen.

Artikel Nr: 328342
vom Montag,  05.August 2019,  09:43 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Kärnten

BM.I – HEUTE


Verfassungsschutzbericht 2018

Direktor Peter Gridling und Generaldirektor Franz Lang präsentieren den Verfassungsschutzbericht 2018.

© BMI/Gerd Pachauer

Der Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit, General Franz Lang, und der Direktor des Bundesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung, Mag. Peter Gridling, präsentierten am 14. August 2019 im Innenministerium in Wien den Verfassungsschutzbericht 2018.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Österreichische Polizisten unterstützen

Die drei österreichischen Polizeimotorradfahrer mit der ungarischen Motorradstaffel beim Formel 1 Grand-Prix 2019 auf dem Hungaro-Ring.

© Polizei Ungarn

Fünf österreichische Polizisten wurden im Rahmen des Polizeikooperationsvertrages mit Ungarn auch 2019 vom 1. bis 5. August zum Formel 1 Grand-Prix 2019 auf den Hungaro-Ring nach Budapest entsendet.