NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

Neuer BPK in Scheibbs

Foto

Slamanig, Heinreichsberger, Popp
© LPD NÖ/O.Greene

Mjr Thomas Heinreichsberger BA zum neuen Bezirkspolizeikommandanten in Scheibbs ernannt

Am 25. Juli 2019 überreichten die beiden Landespolizeidirektorstellvertreter GenMjr Franz Popp BA MA und HR Dr. Rudolf Slamanig an Mjr Thomas Heinreichsberger BA den Bescheid zum Bezirkspolizeikommandanten von Scheibbs mit Wirksamkeit vom 1. August 2019 und gratulierten ihm zu seinem neuen Aufgabenfeld.

Nach zehnjähriger beruflicher Tätigkeit in der Privatwirtschaft trat der begeisterte Sportler und Vater von drei Kindern 1999 in die Österreichische Bundesgendarmerie ein und versah in Brunn am Gebirge und Neulengbach als eingeteilter Beamter Dienst, ehe er nach dem Grundausbildungslehrgang für dienstführende Wachebeamte 2005/2006 als dienstführender Beamter zuerst auf der Polizeiinspektion Perchtoldsdorf und danach bei der Sicherheitsdirektion Niederösterreich tätig war.

Nach Abschluss des Studienlehrganges ‚Polizeiliche Führung‘ im Jahre 2013 war Thomas Heinreichsberger als weiterer leitender Beamter beim Büro Öffentlichkeitsarbeit, anschließend als stellvertretender Stadtpolizeikommandant in St. Pölten tätig und als leitender Beamter in der Einsatzabteilung der Landespolizeidirektion NÖ, Landesleitzentrale, auch mit der Entwicklung von ELKOS mitverantwortlich. Mittlerweile schloss Thomas Heinreichsberger auch das Masterstudium ‚Strategisches Sicherheitsmanagement‘ ab, die Sponsion findet im August 2019 statt.

"Ich freue mich auf das neue Betätigungsfeld und bin bestrebt, die im Bezirk Scheibbs vorhandene Sicherheit mit meinen Mitarbeitern aufrecht zu erhalten bzw. noch weiter auszubauen," so Heinreichsberger.


Die Landespolizeidirektion Niederösterreich wünscht Mjr Thomas Heinreichsberger BA viel Erfolg bei seiner neuen Tätigkeit.

Autor: Johann Baumschlager

Artikel Nr: 327973
vom Montag,  29.Juli 2019,  12:56 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


BBU-Geschäftsführung bestellt

Innenminister Wolfgang Peschorn unterzeichnete am 5. Dezember 2019 den Notariatsakt zur Errichtung der BBU.

© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Wolfgang Peschorn hat am 6. Dezember 2019 nach einer öffentlichen Interessentensuche Andreas Achrainer zum interimistischen Geschäftsführer der "Bundesagentur für Betreuungs- und Unterstützungsleistungen" (BBU) bestellt. Die Funktion ist mit maximal 24 Monaten zeitlich beschränkt.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Notfallplan für neue Migrationskrise

Innenminister Wolfgang Peschorn bei der Pressekonferenz im Rahmen "Forum Salzburg"-Konferenz am 6./7

© BMI/Pachauer

Der Innenminister erörterte mit seinen Amtskolleginnen und Amtskollegen des "Forums Salzburg", der Staaten des Westbalkans und aus dem Schengen-Raum bei der Forum-Salzburg Konferenz am 6. und 7. November 2019 im Innenministerium in Wien die zur Bewältigung der Migration entlang der Migrationsrouten erforderlichen Maßnahmen. Weiters stand im Mittelpunkt der Konferenz die Diskussion und Erarbeitung von Vorschlägen für ein zukünftiges gemeinsames europäisches Asyl- und Migrationssystem.