NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

„Fulminant, großartig"

Foto

Ehrengäste und Musikerinnen und Musiker der Polizeimusik Niederösterreich
© LPD NÖ/E. Knabb

Foto

Volles Engagement des Kapellmeisters und seiner Musikerinnen und Musiker
© LPD NÖ/E. Knabb

Foto

Obstlt Sonja Stamminger BA bei der Begrüßung
© LPD NÖ/E. Knabb

Foto

Staatssekretärin Mag. Karoline Edtstadler mit Moderator Mag. Thomas Schweiger
© LPD NÖ/E. Knabb

Foto

2. Landtagspräsident und Sicherheitssprecher Mag. Gerhard Karner bei seiner Begrüssung
© LPD NÖ/E. Knabb

Foto

Ein absoluter Könner seines Instruments - Florian Strasser
© LPD NÖ/E. Knabb

Foto

Peter Vorhauer, ein absoluter Könner seines Xylofons.
© LPD NÖ/E. Knabb

Foto

Die beiden herausragenden Sänger Daniela Sperl-Salzmann und Reinhard Reiskopf
© LPD NÖ/E. Knabb

Foto

Musikoffizier Obstlt Sonja Stamminger bei ihrer persönlichen Ansprache für Musikmeister Eismayer
© LPD NÖ/E. Knabb

Foto

Die Geschäftsführung der LPD NÖ gratuliert ebenfalls sehr herzlich
© LPD NÖ/E. Knabb

Foto

Franz Popp, Karoline Edtstadler, Rudolf Slamanig
© LPD NÖ/E. Knabb

Konzert der Polizeimusik Niederösterreich brachte Besucher zum Schwärmen.

"Fulminat", "großartig", "musikalisch erstklassig", "ich freue mich schon auf das nächste Konzert im nächsten Jahr", so war der Tenor der Besucher unmittelbar nach dem heurigen Frühlingskonzert der Polizeimusik Niederösterreich unter der Leitung von Kapellmeister Franz Herzog im Auditorium von Grafenegg.

Neben zahlreichen Ehrengästen aus Politik und Wirtschaft durfte die Musikoffizierin Obstlt Sonja Stamminger, BA in Vertretung des Herrn Bundesminister für Inneres die Staatssekretärin Mag. Karoline Edtstadler sowie in Vertretung der Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner den 2. Landtagspräsidenten und Sicherheitssprecher der ÖVP, Mag. Gerhard Karner, begrüßen. Auch der Generalsekretär des BM.I, Hofrat Mag. Peter Goldgruber, befand sich unter den geladenen Gästen. Das musikalische Programm moderierte in bewährter Weise Mag. Thomas Schweiger.


Eine langjährige Ära geht zu Ende!

Im Zuge seines letzten Konzertes als Musikmeister der Polizeimusik Niederösterreich in Grafenegg in seiner aktiver Dienstzeit, erfolgte von der Musikoffizierin Obstlt Sonja Stamminer, BA für den bald in den Ruhestand tretenden AbtInsp Leopold Eismayer völlig überraschend, ein sehr persönliches Plädoyer über seine Verdienste für die Polizeimusik Niederösterreich. Daran anschließend bedankten sich die beiden stellvertretenden Landespolizeidirektoren der Landespolizeidirektion Niederösterreich, GenMjr Franz Popp, BA MA und HR Dr. Rudolf Slamanig bei dem scheidenden Musikmeister für seine ausgezeichneten Leistungen und überreichten ihm ein Abschiedsgeschenk.


Besonders sind die beiden Solisten des Konzertabends hervorzuheben. Sowohl das Solostück von Florian Strasser für Posaune und Blasorchester und das Bravourstück auf dem Xylofon von Peter Vorhauer begeisterten das Publikum.


Und wie bei jedem Konzert der Polizeimusik Niederösterreich fanden auch die beiden Sänger Daniela Sperl-Salzmann und Reinhard Reiskopf für ihre Darbietungen höchsten Anklang.


Der abschließende, große Applaus des Publikums würdigte einmal mehr die hervorragende künstlerische Qualität der Polizeimusik Niederösterreich.


Die Geschäftsführung der Landespolizeidirektion Niederösterreich bedankt sich bei den Musikerinnen und Musikern unter der Leitung von Kapellmeister Franz Herzog für die gelungene Veranstaltung und natürlich bei den Sponsoren ÖBV, Aumayer Druck+Verlag und der HYPO NÖ für die Unterstützung dieses Events.


Das nächste Frühlingskonzert der Polizeimusik Niederösterreich in Grafenegg findet am 20. Mai 2020 statt.

Artikel Nr: 323754
vom Donnerstag,  23.Mai 2019,  21:55 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


Rechtzeitig Reisepass beantragen

Wer rechtzeitig einen neuen Reisepass beantragt, spart Zeit und Nerven und stellt sicher, dass man den nächsten Urlaub ins Ausland unbeschwert antreten kann.

© BMI/Alexander Tuma

Im Jahr 2020 läuft jeder sechste österreichische Reisepass ab. Wer rechtzeitig einen neuen Reisepass beantragt, spart Zeit und Nerven und stellt sicher, dass man den nächsten Urlaub ins Ausland unbeschwert antreten kann.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Notfallplan für neue Migrationskrise

Innenminister Wolfgang Peschorn bei der Pressekonferenz im Rahmen "Forum Salzburg"-Konferenz am 6./7

© BMI/Pachauer

Der Innenminister erörterte mit seinen Amtskolleginnen und Amtskollegen des "Forums Salzburg", der Staaten des Westbalkans und aus dem Schengen-Raum bei der Forum-Salzburg Konferenz am 6. und 7. November 2019 im Innenministerium in Wien die zur Bewältigung der Migration entlang der Migrationsrouten erforderlichen Maßnahmen. Weiters stand im Mittelpunkt der Konferenz die Diskussion und Erarbeitung von Vorschlägen für ein zukünftiges gemeinsames europäisches Asyl- und Migrationssystem.