OBERÖSTERREICH

Messerattacke unter alkoholisierten Arbeitern

Stadt Linz

Messerattacke unter alkoholisierten Arbeitern

Am 6. Oktober 2018 um 16:15 Uhr wurde die Polizei zu einem Linzer Fleischverarbeitungsbetrieb beordert, da dort in einem Arbeiterzimmer eine Gefährdung mit einem Messer angezeigt wurde. Die Polizeibeamten fanden drei erheblich alkoholisierte Polen im Alter von 29, 39 und 42 vor. Vorerst wurde angegeben, dass der 29-Jährige vom 42-Jährigen grundlos mit einem Messer attackiert und leicht verletzt wurde.
Im Zuge der Vernehmung stellte sich heraus, dass der 42-Jährige bereits um 6 Uhr auf den am Boden liegenden 29-Jährigen versucht hat, mit einem Messer einzustechen und es dabei zu einem Gerangel unter den beiden Männern kam. Der 39-Jährige, welcher stark alkoholisiert war, konnte nicht die ganze Tathandlung mitverfolgen, da er lt. seinen Angaben wieder einschlief und erst später von der Verletzung des 29-Jährigen erfuhr. Da er Angst hatte, hat er den Vorfall um 16:15 Uhr der Firmenleitung gemeldet.
Der 42-Jährige wiederum gab an, dass er am Morgen bemerkt habe, dass ihm Geld fehle und er den 29-Jährigen darauf angesprochen habe. Darauf habe ihn der Jüngere attackiert und in Notwehr habe er das am Tisch liegende Messer genommen und den Jüngeren mit diesem verletzt. Der 42-Jährige wurde festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum überstellt. Er wird auf freiem Fuß angezeigt.


Presseaussendung
vom 07.10.2018, 12:01 Uhr

Reaktionen bitte an die LPD Oberösterreich

BM.I – HEUTE


Start des Präventionsprgramms "UNDER 18"

Mit dem Schuljahr 2018/2019 startet die Polizei die österreichweite Ausrollung des Präventionsprogramms "UNDER 18".

© Bundeskriminalamt

Mit dem Schuljahr 2018/2019 startet die Polizei die österreichweite Ausrollung des Präventionsprogramms "UNDER 18". Speziell geschulte Bedienstete informieren Kinder und Jugendliche ab dem Alter von 13 Jahren zu den Themenblöcken Rechtsbewusstsein sowie Suchtdelikts- und Gewaltprävention. Für Kinder ab dem Alter von zehn Jahren wird der Umgang mit digitalen Medien vermittelt.

VERANSTALTUNGEN


 

Internationales & EU


HGS Goldgruber beim Visegrád-Treffen

Generalsekretär Peter Goldgruber nahm am Visegrád-Treffen mit Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien in Budapest teil.

© Innenministerium Ungarn

Der Generalsekretär im Innenministerium, Peter Goldgruber, informierte die Innenminister der Visegrád-Staaten Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien am 26. Juni 2018 in Budapest über die Prioritäten des österreichischen EU-Vorsitzes.