SALZBURG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Salzburg

Warnwesten für Schulanfänger

Foto


© LPD

Foto

Die Kinder freuten sich über die neuen Warnwesten.
© LPD

Foto

Anton Steindl von der Verkehrsinspektion, Stadtpolizeikommandant Manfred Lindenthaler und EUROPARK-Centermanager Manuel Mayer bei der Übergabe mit den Kindern.
© LPD

Foto

Die neuen Westen wurden im Verkehrsgarten Stölzlpark umgehend ausprobiert.
© LPD

Foto

Die strengen Kinder kontrollierten auch den Stadtpolizeikommandanten.
© LPD

Ganz nach dem Motto „Mach dich sichtbar!“ werden auch dieses Jahr wieder Warnwesten an die künftigen Schulanfänger der Salzburger Kindergärten verteilt. In der Stadt Salzburg werden für Herbst rund 2400 Schulanfänger verzeichnet. Nach jahrzehnter langer Kooperation mit dem Europark war es auch dieses Jahr wieder möglich, die angehenden Schulkinder mit Warnwesten auszustatten. So wird ein wesentlicher präventiver Teil zur Sicherheit am Schulweg beigetragen.

Stadtpolizeikommandant Manfred Lindenthaler und der langjährige Chef der Verkehrserziehung in der Stadt Salzburg, Anton Steindl, übergaben gemeinsam mit dem Center-Manager des Europarks, Manuel Mayer, am 13. Juni im Stölzlpark in Maxglan die Warnwesten. Diese durften die Kinder im Anschluss beim Go-Kart-Fahren und Fußgänger-Training im Verkehrsgarten gleich ausprobieren.

Tipp für den Schulbeginn
Um auf dem Schulweg so sicher wie möglich unterwegs zu sein, bedarf es zusätzlich zur leuchtenden Warnweste aber auch der Hilfe der Eltern. Diese sind aufgerufen, den Schulweg bereits in den Ferien mit ihren Kindern zu üben und sie auf Gefahrenstellen vorzubereiten. Je besser die Kinder vorbereitet sind, desto gefahrloser sind sie unterwegs.

Artikel Nr: 325001
vom Freitag,  14.Juni 2019,  10:00 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Salzburg

BM.I – HEUTE


Acht Todesopfer am Pfingstwochenende

Die Polizei hat am Pfngstwochenende 60.824 Kraftfahrzeuglenker wegen Überschreitung der höchst zulässigen Geschwindigkeit beanstandet.

© BMI/Gerd Pachauer

Am heurigen Pfingstwochenende vom 7. bis 10. Juni 2019 gab es mehr Unfälle, mehr Verletzte und mehr Alko-Lenker als im Vorjahr.

INTERNATIONALES & EU


Migrationskonferenz in Wien

Internationalen Ministerkonferenz zur Balkanroute im Innenministerium.

© BMI/Gerd Pachauer

Bei der internationalen Ministerkonferenz zur Balkanroute am 3. Mai 2019 wurde ein Zwölf-Punkte-Maßnahmenpaket zu Krisenprävention und Notfallplanung beschlossen.