SALZBURG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Salzburg

Radfahrer sicher unterwegs

Foto

Auch die Fahrradpolizisten starten nur top ausgerüstet in den Verkehr.
© LPD

Die Fahrradsaison hat trotz widriger Wetterverhältnisse bereits begonnen. Radfahren ist eine umweltfreundliche und gesundheitsfördernde Fortbewegungsart.

Dabei soll aber nicht außeracht gelassen werden, dass in den ersten neun Monaten des Jahres 2020 bei knapp 2000 Verkehrsunfällen mit Verletzungsfolgen im Bundesland Salzburg insgesamt 804 Radfahrer beteiligt waren. Das sind rund 42 Prozent. In der Stadt Salzburg liegt der Anteil der Fahrradunfälle an den Gesamtunfällen sogar bei 50 Prozent. 20 Prozent der verunfallten Radfahrer waren mit einem E-Bike unterwegs. 56 Prozent der verletzten Pedalritter verzichteten auf einen Radhelm.

Viele Unfälle lassen sich vermeiden, wenn man zehn Sicherheitstipps für Radfahrer beachtet. Manch schwere Kopfverletzung könnte durch einen Radhelm verhindert werden.

Zehn Sicherheitstipps:
1. Geschwindigkeit den Straßen-, Verkehrs- und Sichtverhältnisse anpassen
(Enge der Radwege mit vielen Radfahrer, unübersichtliche Kurven zB bei Brückenunterführungen…)

2. Auf die eigene Sichtbarkeit achten (Beleuchtung, Rückstrahler hinten und seitlich, grelle Bekleidung)

3. Vorschriftsmäßige Ausstattung des Fahrrades (funktionierende Bremsen, Glocke,...)

4. Verkehrsregeln beachten: es gelten dieselben Pflichten wie für andere Fahrzeuglenker (Rotlicht, Rechtsfahrgebot, Verkehrszeichen, nicht am Gehsteig fahren, Vorrangregeln, Fahrverbote, Alkoholbestimmungen 0,8 Promille)

5. Rücksichtnahme gegenüber anderen Radfahrern und Fußgängern auf Geh- und Radwegen (Abstand halten, Geschwindigkeit reduzieren)

6. Ablenkungen vermeiden (Telefonieren, Musikhören mit Kopfhörern…)

7. Mit E-Bike im verkehrsarmen Raum üben, bzw. Kurse besuchen
(Geschwindigkeit wird von Radfahrern und anderen Straßenbenützern unterschätzt, Wiedereinsteiger sind oft überfordert)

8. Keine Hunde an der Leine mitführen

9. Abstand beim Vorbeifahren an parkenden Autos (Dooring Unfälle)

10. Radhelm verwenden: nicht nur Kinder, weil die Verpflichtung besteht, sondern auch Erwachsene

"Wer Köpfchen hat schützt es auch!"

Artikel Nr: 358341
vom Dienstag,  20.April 2021,  08:41 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Salzburg

BM.I – HEUTE


Runder Tisch zu Gewaltschutz

© BMI

Bei einem runden Tisch zwischen Innenminister, Justizministerin, Frauenministerin und Sozialminister sollen die Handlungsfelder im Gewaltschutz synchronisiert werden.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Italiens Innenministerin bei Nehammer

Beide Minister wollen illegale Migration schon vor den Grenzen Europas bekämpfen und daher die Kooperationen mit Drittstaaten stärken.

© BMI / Makowecz

Innenminister Karl Nehammer begrüßte am 4. Mai 2021 die italienische Innenministerin Luciana Lamorgese zum bilateralen Austausch über illegale Migration und Rückführungen sowie zur Stärkung der Zusammenarbeit in Wien.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp