VORARLBERG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Vorarlberg

Auszeichnungen für verdiente Mitarbeiter

Foto

40-jährige Dienstjubiläen
© LPD/Melanie Meisl

Foto

30-jährige Dienstjubiläen
© LPD/Melanie Meisl

Foto

25-jährige Dienstjubiläen
© LPD/Melanie Meisl

Foto

Ehrungen mit dem "Goldenen Verdienstzeichen"
© LPD/Melanie Meisl

Foto

Ernennungen in neue Funktionen
© LPD/Melanie Meisl

Foto

Verabschiedungen in den Ruhestand
© LPD/Melanie Meisl

Foto


© LPD

Landespolizeidirektor Dr. Hans-Peter LUDESCHER verlieh am 04. Juli 2019 im Sicherheitszentrum Bregenz Auszeichnungen an verdiente Mitarbeiter. Das Klarinetten-Ensemble der Polizeimusik Vorarlberg sorgte für die musikalische Umrahmung.

Landespolizeidirektor Dr. Hans-Peter LUDESCHER verlieh am 04. Juli 2019 im Sicherheitszentrum Bregenz Auszeichnungen an verdiente Mitarbeiter. Das Klarinetten-Ensemble der Polizeimusik Vorarlberg sorgte für die musikalische Umrahmung.

Die Veranstaltung wurde von Obstlt Rainer FITZ moderiert. ChefInsp Horst SPITZHOFER untermalte die Veranstaltung mit einer PowerPoint-Präsentation. Dr. LUDESCHER begrüßte die Anwesenden. In seiner Ansprache hob er die Leistungen der Geehrten hervor. Dass die Polizei in Vorarlberg sehr gute Arbeit leistet, spiegle sich jährlich in der Aufklärungsquote. Diese sei nämlich seit Jahrzehnten die Höchste in Österreich. "Der Polizeiberuf ist verbunden mit manchmal hohem Risiko, psychischen Belastungen und ständigen Veränderungen. Im Rahmen dieser Auszeichnungsfeier möchte ich mich bei allen anwesenden Kolleginnen und Kollegen für ihre erbrachten Leistungen und ihr Engagement bedanken: Bei allen, die schon mehrere Jahrzehnte ihrer Zeit dem Polizeidienst geschenkt haben und jenen, die sich in den wohlverdienten Ruhestand begeben", sagte der Landespolizeidirektor. Anschließend überreichte er die Dekrete an die verdienten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

40-jährige Dienstjubiläen:

- AbtInsp Hans-Peter SCHWENDINGER - PI Bezau
- BezInsp Harald FEHR - PI Gisingen FP
- BezInsp Dietmar MADLENER - PI Felkdkirch
- GrInsp Otto BERCHTEL - PAZ Bludenz
- GrInsp Herbert KAUFMANN - API Bludenz

30-jähriges Dienstjubiläum:

- Oberst Werner JUEN - LPD, Büro L2
- ChefInsp Joachim SALTUARI - LPD, Büro L2

25-jährige Dienstjubiläen:

- ADir Marika ERNST - LPD, Büro A1
- KontrInsp Andreas BILGERI - LKA
- GrInsp Helene HRZIC - API Bludenz
- GrInsp Alexandra LICHTENEGGER - EA-LLZ
- GrInsp Esther WAGNER - PI Höchst
- GrInsp Carmen LOSERT - PI Götzis
- GrInsp Jasmine STEINER - LVA
- GrInsp Werner ZÖHRER - PI Sulz
- FachInsp Gabriele MAYR - LPD, Büro B3

In Funktionen ernannt wurden:

- Obstlt. Enrico GESIOT - EA, AL
- ChefInsp Stephan MELK - EA, FBL
- ChefInsp Johannes HAMMERER - EA, FBL
- ChefInsp Christoph FEURLE - EA-LLZ, FBL
- ChefInsp Walter ZIMMERMANN - EA-LLZ, FBL-Stv.
- ChefInsp Klaus Perchtold - FGA, FBL
- AbtInsp Andreas MARIK - EA, FBL-Stv.
- AbtInsp Roland MESSMER - EA, FBL-Stv.
- AbtInsp Felizian HERBURGER - PI Egg-Stv.
- BezInsp Wolfgang HAAS - EA-LLZ, HS
- BezInsp Martin SEEBERGER - EA, HS
- KontrInsp Markus HILLEBRAND, EA-LLZ, HS

Zum Polizei-Bergführer ernannt wurde:

- RevInsp Maximillian DIETRICH - PI Kleinwalsertal

Dank und Anerkennung für Verdienste um die Alpinpolizei:

- AbtInsp Helmut LAU - PI Kleinwalsertal
- GrInsp Bertram KIELN - PI Thüringen

In den Ruhestand verabschiedet wurden:

- KontrInsp Gerhard KLOCKER - PI Bezau
- BezInsp Günther SCHENNER - PI Gisingen FP
- FachInsp Angelina Tomaselli - LA

Artikel Nr: 326488
vom Freitag,  05.Juli 2019,  21:08 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Vorarlberg

BM.I – HEUTE


Acht Todesopfer am Pfingstwochenende

Die Polizei hat am Pfngstwochenende 60.824 Kraftfahrzeuglenker wegen Überschreitung der höchst zulässigen Geschwindigkeit beanstandet.

© BMI/Gerd Pachauer

Am heurigen Pfingstwochenende vom 7. bis 10. Juni 2019 gab es mehr Unfälle, mehr Verletzte und mehr Alko-Lenker als im Vorjahr.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Migrationskonferenz in Wien

Internationalen Ministerkonferenz zur Balkanroute im Innenministerium.

© BMI/Gerd Pachauer

Bei der internationalen Ministerkonferenz zur Balkanroute am 3. Mai 2019 wurde ein Zwölf-Punkte-Maßnahmenpaket zu Krisenprävention und Notfallplanung beschlossen.