WIEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Wien

Ihre Probleme liegen uns am Herzen

Foto


© LPD

Die Polizei wird oft gerufen, wenn Unfälle schon passiert sind oder Schäden eingetreten sind. Ein wichtiger Punkt der Polizeiarbeit ist es aber auch, Prävention zu leisten und alles Mögliche zu tun, damit erst gar keine Probleme bei Ihnen in unterschiedlichen Lebenslagen auftauchen.

Es interessiert uns, wie es Ihnen in Ihrem Bezirk geht, ob Sie etwas stört, etwas ändern möchten oder Verbesserungsvorschläge haben.

Das Projekt GEMEINSAM.SICHER wurde als Echtbetrieb 2017 geschaffen, um den Dialog zwischen der Polizei und der Zivilbevölkerung zu verbessern. Indem Sie uns Ihre Erfahrungen aus den Bezirken mitteilen, erfahren wir aus erster Quelle, wo Ihnen im "Grätzl" der Schuh drückt und können dann darauf reagieren und "maßgeschneiderte" Lösungen anbieten.

GEMEINSAM.SICHER berührt die Bedürfnisse aller Bürgerinnen und Bürger jeden Alters in unterschiedlichen Lebenslagen und Orten, wie z.B. Schulen, Wohnhausanlagen, Firmen und Einkaufszentren. Präventionsarbeit zur Vermeidung von Einbrüchen in Fahrradkeller, zur Verbesserung der Sicherheit von Kindern auf Schutzwegen sowie zur Gewährleistung sauberer und ansehnlicher Bahnhofsareale etc. sind nur einige wenige Beispiele, bei denen das Projekt ansetzt.

In den Polizeiinspektionen in den jeweiligen Bezirken kümmern sich neben unseren Beamtinnen und Beamten im Streifendienst 80 GeSi-Beauftragte, sogenannte "Grätzl" Polizistinnen und Polizisten um Ihre Anliegen. Diese sind erfahrene Kolleginnen und Kollegen, die schon lange in Ihrem Bezirk arbeiten und diesen gut kennen. Nutzen Sie dieses Angebot und lassen Sie die Polizei von Ihren Sorgen im Bezirk wissen. GEMEINSAM finden wir eine Lösung.

Besuchen Sie wieder unsere Homepage und lesen Sie Interessantes über einen unserer Grätzlpolizistinnen und –polizisten.

Artikel Nr: 357754
vom Dienstag,  06.April 2021,  10:56 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Wien

BM.I – HEUTE


Nehammer: 10.000 Impfdosen für Polizei

Mit den weiteren Impfungen der Polizistinnen und Polizisten wird in der letzten Aprilwoche begonnen, sagt Innenminister Karl Nehammer.

© BMI/Jürgen Makowecz

Mit den weiteren Impfungen der Polizistinnen und Polizisten gegen das Corona-Virus werde doch in der letzten Aprilwoche begonnen, sagt Innenminister Karl Nehammer. Sie erfolge freiwillig und anonym, betont Präsidialchef und Impfkoordinator Karl Hutter.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Nehammer präsentiert EU-Vorhabensbericht

Innenminister Karl Nehammer präsentierte den EU-Vorhabensbericht 2021.

© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Karl Nehammer stellte am 16. März 2021 in der Sitzung des Ausschusses für innere Angelegenheiten im Parlament in Wien das Arbeitsprogramm der Europäischen Kommission und des Rates für 2021 vor.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp