KÄRNTEN

Stopp den Dämmerungseinbrüchen

Artikel 'Stopp den Dämmerungseinbrüchen' anzeigen

© LPD Kärnten

Die Tage werden wieder kürzer. Über die Wintermonate sind wir meist noch in der Arbeit wenn die Dunkelheit bereits einsetzt. Das machen sich Einbrecher zu Nutze und dringen in den späten Nachmittagsstunden in Häuser oder Wohnungen ein, deren Bewohner noch bei der Arbeit sind oder noch schnell Besorgungen erledigen.

Prävention: "Ping-Anrufe"

Artikel 'Prävention: "Ping-Anrufe"' anzeigen

© LPD Kärnten

Vorsicht bei Telefonanrufen aus dem Ausland! Aktuell kommt es zu sogenannten „Ping-Anrufen“. Dabei lassen die Anrufer das Telefon nur einmal läuten und legen dann auf. Diese Vorgehensweise soll den Angerufenen dazu verleiten, einen entsprechenden Rückruf zu tätigen. Der Rückruf kann jedoch teuer werden, wenn sich hinter dem Anruf eine kostenpflichtige Mehrwertnummer versteckt.

„Flüchtiger“ Winterspaß

Artikel '„Flüchtiger“ Winterspaß' anzeigen

© LPD Kärnten

Bei den Schiunfällen auf Kärntens Pisten stellt die Alpinpolizei auch in diesem Winter wieder einen traurigen Trend fest. Die Quote der fahrerflüchtigen Unfallbeteiligten bleibt mit 20 Prozent der erhobenen Unfälle ungebrochen hoch. Damit es nach einem vergnüglichen Schitag kein böses Erwachen im Krankenhausbett gibt, appelliert die Kärntner Alpinpolizei an das Verantwortungsbewusstsein der Schifahrer.


ältere Aussendungen

neuere Aussendungen

BM.I – HEUTE


Gewinnen Sie ein Fahrtraining

Einsendeschluss des Gewinnspiels ist der 20. September 2018.

© BMI

Machen Sie mit beim Gewinnspiel und gewinnen Sie mit etwas Glück ein Fahrtraining mit dem Mercedes G-Klasse oder KTM X-Bow am 25. September 2018 am Red Bull Ring. Einsendeschluss ist der 20. September 2018.

VERANSTALTUNGEN


 

Internationales & EU


HGS Goldgruber beim Visegrád-Treffen

Generalsekretär Peter Goldgruber nahm am Visegrád-Treffen mit Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien in Budapest teil.

© Innenministerium Ungarn

Der Generalsekretär im Innenministerium, Peter Goldgruber, informierte die Innenminister der Visegrád-Staaten Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien am 26. Juni 2018 in Budapest über die Prioritäten des österreichischen EU-Vorsitzes.