KÄRNTEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Kärnten

Girls‘ Day 2016

Artikel 'Girls‘ Day 2016' anzeigen

© LPD Kärnten

Zahlreiche Mädchen nutzten die Gelegenheit, sich am 28. April 2016 beim „Girls‘ Day“ in der Landespolizeidirektion Kärnten über den Polizeiberuf zu informieren. Polizistinnen gaben Einblicke in ihren Berufsalltag und standen den vielen jungen Besucherinnen Rede und Antwort.

Sicherer Start in die Radsaison

Artikel 'Sicherer Start in die Radsaison' anzeigen

© LPD Kärnten

Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen holen viele wieder ihren „Drahtesel“ aus dem Winterschlaf. Ebenso bekamen viele Kinder und Jugendliche zu Ostern ein Fahrrad geschenkt.
Sowohl bei ausgewinterten als auch neuen Fahrrädern sollte man sich vor der ersten Ausfahrt vergewissern, dass sie der gesetzlich festgelegten Ausrüstungsverordnung entsprechen. So steht einer sicheren Zweiradsaison nichts im Wege.

Erpressung mit Ransomware

Artikel 'Erpressung mit Ransomware' anzeigen

© LPD Kärnten

Aktuell kommt es im Internet vermehrt zum Auftreten von Schadprogrammen mit der Bezeichnung: RANSOMWARE. Bei diesen Schadprogrammen handelt es sich um Erpressungssoftware oder auch oft „Cryptolocker“ genannt.

Ehrung der Einsatzeinheit Kärnten

Artikel 'Ehrung der Einsatzeinheit Kärnten' anzeigen

© LPD-Kärnten

Am Dienstag, den 5. April 2016 wurde die Einsatzeinheit Kärnten (EE Kärnten) mit der Auszeichnung „Polizist des Jahres 2015“ bedacht. Diese, eigentlich für Einzelpersonen gedachte Ehrung, wurde heuer der EE Kärnten im Kollektiv zu Teil, weil diese im Rahmen der Bewältigung des Migrationsstromes und bei der Abwicklung weiterer Großereignisse ihre Leistungsbereitschaft und Professionalität eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat.


neuere Aussendungen

BM.I – HEUTE


Sicherheitspaket für Polizei geschnürt

"Die Polizei wird bis 2020 eine Milliarde zusätzlich in die Sicherheit investieren", sagt Innenminister Wolfgang Sobotka.

© BMI/Alexander Tuma Abdruck honorarfrei

Bis 2020 wird die Polizei mehr als eine Milliarde zusätzlich in die Sicherheit investieren, kündigt Innenminister Wolfgang Sobotka an.

INTERNATIONALES & EU


Arbeitstreffen mit Dänemark

Innenminister Sobotka mit dem dänischen Justizminister Søren Pind: "Wir stimmen überein, dass die Dublin-Regeln von allen eingehalten werden müssen."

© BMI/Alexander Tuma

Beim ersten internationalen Arbeitstreffen von Innenminister Wolfgang Sobotka standen Flüchtlings- und Migrationsfragen im Fokus.