KÄRNTEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Kärnten

Torch Run in Kärnten

Artikel 'Torch Run in Kärnten' anzeigen

© LPD Kärnten

Der Law Enforcement Torch Run machte Station in Kärnten. 180 Polizistinnen und Polizisten trugen das olympische Feuer ein Stück weiter in Richtung Schladming, dem Austragungsort der Special Olympics 2017.

Internationaler Informationsaustausch

Artikel 'Internationaler Informationsaustausch' anzeigen

© LPD Kärnten

Am 10. März 2017 besuchte eine Abordnung der Protezione Civile Friuli-Venezia-Giulia (ital. Zivilschutzverband) die Einsatz-, Grenz- und fremdenpolizeiliche Abteilung der Landespolizeidirektion Kärnten. Begrüßt wurden die Gäste vom zweiten Landespolizeidirektor-Stellvertreter Hofrat Mag. Markus Plazer.

Innenminister auf Kurzbesuch in Kärnten

Artikel 'Innenminister auf Kurzbesuch in Kärnten' anzeigen

© BMI/ Karl Schober

Am Mittwoch, den 8. März 2017, besuchte Innenminister Mag. Wolfgang Sobotka das .SIAK/Bildungszentrum Kärnten in Krumpendorf am Wörthersee sowie die Autobahnpolizeiinspektion Wolfsberg.

Polizeiliches Jahresresümee 2016

Artikel 'Polizeiliches Jahresresümee 2016' anzeigen

© LPD Kärnten

Am 6. März wurde im Rahmen einer Pressekonferenz das polizeiliche Jahresresümee für 2016 präsentiert. Besonders erfreulich: die Zahl der angezeigten Fälle ist leicht gesunken, die Aufklärungsquote erreichte mit 50,7 Prozent ein historisches Hoch. Ein weiteres Thema war die Sicherheitsdoktrin des BMI für Österreich 2017-2020.


neuere Aussendungen

BM.I – HEUTE


"GEMEINSAM.SICHER in Österreich"

"GEMEINSAM.SICHER" heißt, gemeinsam mit der Bevölkerung und anderen Partnern Lösungen zu entwickeln und umzusetzen.

© BMI/Alexander Tuma Abdruck honorarfrei

"GEMEINSAM.SICHER in Österreich" wird auf ganz Österreich ausgeweitet. Zusätzlich soll es in Ballungszentren hauptamtliche Polizisten und Polizistinnen für "GEMEINSAM.SICHER in Österreich" geben. Das wurde heute in der dritten Verhandlungsrunde von Vertretern des Innenministeriums und Vertretern des Zentralausschusses verhandelt.

INTERNATIONALES & EU


Maltas EU-Ratspräsidentschaft

Malta übernimmt am 1. Jänner 2017 zum ersten Mal den EU-Ratsvorsitz.

© BM.I

Mit 1. Jänner 2017 übernimmt Malta den EU-Ratsvorsitz und schließt damit die Trio-Ratspräsidentschaft mit den Niederlanden (erstes Halbjahr 2016) und der Slowakei (zweites Halbjahr 2016) ab. Österreichs Trio-Ratspräsidentschaft beginnt mit dem darauffolgenden Vorsitz von Estland (zweites Halbjahr 2017), Bulgarien (erstes Halbjahr 2018) und Österreich (zweites Halbjahr 2018).