KÄRNTEN

European-Bike-Week 2017

Foto

Vom 5. bis 10. September findet zum 20. Mal die European-Bike-Week statt
© LPD Kärnten

Foto

Aufpassen - Absperren!
© LPD Kärnten

Derzeit findet bis 10. September 2017 im Großraum um den Faaker See zum mittlerweile 20. Mal die European Bike Week statt. Um auch im Jubiläumsjahr einen reibungslosen Ablauf dieser Großveranstaltung zu gewährleisten, kommt es während des gesamten Veranstaltungszeitraumes zu Straßensperren und weiteren Polizeimaßnahmen.

Der Verkehr wird – wie in den Vorjahren im Einbahnsystem – entgegen dem Uhrzeigersinn geführt.

Straßensperren:
Zeit: Dienstag, 5. September 2017, 10.00 Uhr, bis Sonntag, 10. September 2017, 12.00 Uhr, bzw. nach Bedarf
Sperren: Faaker Seeufer-Landesstraße (L 53) und Faaker See Straße (B 84) rund um den Faaker See für den gesamten Verkehr

Ausnahmen:
• Veranstaltungsteilnehmer (Biker),
• Zubringerdienste zwischen 05.00 Uhr bis 10.00 Uhr und Fahrzeuglenker mit Zufahrtsgenehmigungen (Anrainer),
• Betriebe und deren Mitarbeiter mit Zufahrtsgenehmigungen
• Shuttle-Busse
• Linienverkehr
• Taxis mit Zufahrtsberechtigung
• Zubringerverkehr zwischen 05.00 Uhr und 10.00 Uhr
• Einsatzfahrzeuge

Polizeimaßnahmen:
Neben der sicherheits- und ordnungspolizeilichen Überwachung werden folgende Schwerpunktkontrollen angekündigt:
• Helmtrageverordnung
• Fahrgeschwindigkeit
• Alkoholkontrollen
• technische Kontrollen / Lärmkontrollen
• Halte- und Parkverbote

Dazu wird ausdrücklich angemerkt, dass diese Kontrollen ausschließlich der Sicherheit von Veranstaltungsteilnehmern und Gästen dienen.

In den letzten Jahren ist es immer wieder zu Diebstählen aus Zelten gekommen. Die Polizei hat dementsprechend darauf reagiert und wird auch heuer wieder die Campingplätze verstärkt überwachen. Die Polizei appelliert an alle Camper:
• Lassen Sie keine Wertsachen im Zelt oder Wohnwagen zurück
• Verwahren Sie die Geldbörse während des Schlafens am Körper oder im Schlafsack
• Deponieren Sie Ihre Wertsachen nach Möglichkeit im Tresor des Unterkunftsgebers
• Bei Besuch von Abendveranstaltungen legen Sie Jacken nie unbeaufsichtigt ab
• Behalten Sie die Umgebung Ihres Zeltes oder Wohnwagens im Auge (Nachbarschaftshilfe) und melden Sie verdächtige Vorgänge umgehend der Polizei (Polizeiinspektion Faak am See, Tel.: 059133-2254, bzw. Notrufnummer 133 und 112)

Zusätzlich wird an alle Teilnehmer und Biker appelliert, ihre Motorräder ausreichend zu sichern. In den vergangenen Jahren hat es sich immer wieder gezeigt, dass die Zweiräder offenbar nur ungenügend gegen Diebstahl gesichert waren.

Parkflächen für Besucher mit PKW / BIKES
• zwei Großparkplätze im Bereich der Pogöriacher Straße L 44
• ein Großparkplatz neben der Faaker See Straße (B 84) in Ledenitzen (vor der Schiestl-Kreuzung aus Ledenitzen kommend).
• ein Großparkplatz neben der Faaker See Straße (B 84) in Drobollach bei der westlichen Ortseinfahrt
• Ersatzparkplätze (Finkenstein und Ledenitzen beim Friedhof) bei Regen mit Shuttleverkehr zum Veranstaltungszentrum

Zufahrt für Besucher:
aus Richtung Villach
• Anfahrt über die B 84 von Villach kommend über die Maria Gailer Straße in Richtung Faaker See zum Großparkplatz in Drobollach
• Anfahrt über Finkenstein (Rosentaler Straße, B 85) bis zu den Großparkplätzen zwischen Kreisverkehr Pogöriach und Faak am See
• Anfahrt über die Maria Gailer Straße (B 84) – weiter über die Kleinsattelstraße (L 58) nach Kleinsattel, Großsattel, St. Niklas, weiter über die Rosegger Straße (L 52) nach Rosegg, die L 55 Mühlbacher Straße über Mühlbach auf die Rosentaler Straße (B 85) nach Ledenitzen über die Faaker See Straße (B 84) bis zum Großparkplatz vor der Schiestl-Kreuzung oder
• Ledenitzen nach Latschach und Kreisverkehr Pogöriach zu den Großparkplätzen zwischen Kreisverkehr Pogöriach und Faak am See

aus Richtung Klagenfurt
• Autobahnabfahrt A2 – Abfahrt Faaker See, über die Maria Gailer Straße (B 84) – weiter über die Kleinsattelstraße (L 58) nach Kleinsattel, Großsattel, St. Niklas, weiter über die Rosegger Straße (L 52) nach Rosegg, die L 55 Mühlbacher Straße über Mühlbach auf die Rosentaler Straße (B 85) nach Ledenitzen über die Faaker See Straße (B 84) bis zum Großparkplatz vor der Schiestl-Kreuzung oder
• Ledenitzen nach Latschach und Kreisverkehr Pogöriach zu den Großparkplätzen zwischen Kreisverkehr Pogöriach und Faak am See
• Empfohlen: Autobahn A2 - Abfahrt Villach Süd, weiter über Finkenstein (Rosentaler Straße (B 85) bis zu den Großparkplätzen zwischen Kreisverkehr Pogöriach und Faak am See

Die Zufahrt für Berechtigte und Anrainer mit Zufahrtsberechtigung ist aus allen Richtungen, jedoch nur im Sinne der Einbahnregelung möglich.

Shuttle-Busse:
Im gesamten Veranstaltungsraum verkehren Shuttle-Busse zu niedrigen Tarifen im kurzen Zeitintervall und auch ins Zentrum der Stadt Villach führend.

Artikel Nr: 287702
vom Donnerstag,  31.August 2017,  09:47 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Kärnten

BM.I – HEUTE


Stärkung des EU-Außengrenzschutzes

"Um Schengen zu retten, wollen wir engagiert an einem wirksamen EU-Außengrenzschutz und einer krisenfesten EU-Asylpolitik arbeiten", sagte Innenminister Kickl beim EU-Innenministertreffen.

© BKA/Andy Wenzel

Beim informellen Treffen der Innenministerinnen und -minister am 12. Juli 2018 in Innsbruck ging es auch um Maßnahmen gegen Antisemitismus, um den Kampf gegen Schlepperei und um die Stärkung der Polizeikooperation.

VERANSTALTUNGEN


 

Internationales & EU


HGS Goldgruber beim Visegrád-Treffen

Generalsekretär Peter Goldgruber nahm am Visegrád-Treffen mit Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien in Budapest teil.

© Innenministerium Ungarn

Der Generalsekretär im Innenministerium, Peter Goldgruber, informierte die Innenminister der Visegrád-Staaten Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien am 26. Juni 2018 in Budapest über die Prioritäten des österreichischen EU-Vorsitzes.