KÄRNTEN

Polizeiporsche in Kärnten

Artikel 'Polizeiporsche in Kärnten' anzeigen

© LPD Kärnten

Im Rahmen des internationalen Sportwagenfestivals in Velden am Wörthersee wurde der Porsche im Polizei-Design am 24. Juni 2017 präsentiert.

Ehrungen und Ernennungen

Artikel 'Ehrungen und Ernennungen' anzeigen

© LPD Kärnten

Jahrelange engagierte Dienstverrichtung, akribische und langwierige Ermittlungsarbeit sowie die Bestellung in Leitungsfunktionen – dies waren am 18. Mai 2017 die Gründe für eine würdige Ehrungsfeier in der Landespolizeidirektion Kärnten.

Girls‘ Day 2017

Artikel 'Girls‘ Day 2017' anzeigen

© LPD Kärnten

Zahlreiche Mädchen nutzten die Gelegenheit, sich am 27. April 2017 beim „Girls‘ Day“ in der Landespolizeidirektion Kärnten über den Polizeiberuf zu informieren. Polizistinnen gaben Einblicke in ihren Berufsalltag und standen den vielen jungen Besucherinnen Rede und Antwort.

„Flüchtiger“ Winterspaß

Artikel '„Flüchtiger“ Winterspaß' anzeigen

© LPD Kärnten

Bei den Schiunfällen auf Kärntens Pisten stellt die Alpinpolizei auch in diesem Winter wieder einen traurigen Trend fest. Die Quote der fahrerflüchtigen Unfallbeteiligten bleibt mit 20 Prozent der erhobenen Unfälle ungebrochen hoch. Damit es nach einem vergnüglichen Schitag kein böses Erwachen im Krankenhausbett gibt, appelliert die Kärntner Alpinpolizei an das Verantwortungsbewusstsein der Schifahrer.


ältere Aussendungen

BM.I – HEUTE


"Woche der direkten Demokratie"

Innenminister Herbert Kickl hat den Eintragszeitraum für das Frauenvolksbegehren und das Volksbegehren "Don’t smoke" vom 1. bis 8. Oktober 2018 festgelegt.

© BMI/Gerd Pachauer

In der "Woche der direkten Demokratie" vom 1. bis 8. Oktober 2018 hat Innenminister Herbert Kickl den Eintragszeitraum für das Frauenvolksbegehren und das Volksbegehren "Don’t smoke" festgelegt.

VERANSTALTUNGEN


 

Internationales & EU


Detlef Schröder neuer Exekutivdirektor

Der Vorsitzende Norbert Leitner (li.) überreicht dem neuen Direktor Detlef Schröder den Dienstvertrag.

© CEPOL

Detlef Schröder aus Deutschland übernahm am 15. Februar 2018 in Budapest das Amt des Exekutivdirektors von CEPOL. Er löste den scheidenden Direktor, Prof. Dr. Ferenc Bánfi, ab, der acht Jahre lang die Amtsgeschäfte geführt hat.