BURGENLAND

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Burgenland

Gemeinsam Sicher in Österreich

Artikel 'Gemeinsam Sicher in Österreich' anzeigen

© LPD Burgenland

Am 21. Oktober 2016 stellte Innenminister Mag. Wolfgang Sobotka im Burgenland das Projekt „GEMEINSAM.SICHER in Österreich“ vor. Dazu waren zahlreiche Führungskräfte und Verantwortungsträger, von den Inspektionskommandanten bis zu den Büro- und Abteilungsleitern der Landespolizeidirektion, in die Wirtschaftskammer nach Eisenstadt gekommen.

Feierliche Verleihung im Bischofshof

Artikel 'Feierliche Verleihung im Bischofshof' anzeigen

© LPD Burgenland

Diözesanbischof von Eisenstadt, Dr. Ägidius Zsifkovics, würdigte die Leistungen von den Landespolizeidirektorstellvertretern Generalmajor Werner Fasching und Hofrat Christian Stella sowie Herrn Kontrollinspektor Ernest Bogner mit der Verleihung des St. Martins Orden in Gold.

Notruf Polizei

Artikel 'Notruf Polizei' anzeigen

© BMI

„Polizeinotruf, was kann ich für Sie tun?“

Beim Polizeinotruf gibt es Akteure mit unterschiedlichen Aufgaben: Der Notrufbearbeiter nimmt die Anrufe entgegen, der Einsatzdisponent führt die Einsätze, die Beamten der Dienstführung organisieren den Dienstbetrieb und leiten größere Einsätze.

Lichtfahrer sind sichtbarer

Artikel 'Lichtfahrer sind sichtbarer' anzeigen

© LPD Burgenland

Bei schlechter Witterung passieren häufig Auffahrunfälle. In letzter Zeit ist immer wieder davon die Rede, dass Versicherungen nicht bereit sind Leistungen zu bringen.


neuere Aussendungen

BM.I – HEUTE


BP-Wahl: Vorläufiges Endergebnis

Innenminister Wolfgang Sobotka präsentierte das vorläufige Endergebnis inkl. Wahlkarten.

© BMI/Jürgen Makowecz Abdruck honorarfrei

Dr. Alexander Van der Bellen erreichte bei der Stichwahl zur Bundespräsidentenwahl am 4. Dezember 2016 53,8 Prozent, für Ing. Norbert Hofer stimmten 46,2 Prozent. Die Wahlbeteiligung betrug 74,2 Prozent.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Sobotka zu Arbeitsgesprächen in Polen

Innenminister Wolfgang Sobotka traf in Warschau Frontex-Exekutivdirektor Fabrice Leggeri.

© BMI/Monika Lemmerer

Innenminister Wolfgang Sobotka reiste am 21. November 2016 zu Arbeitsgesprächen nach Warschau. Im Mittelpunkt der Treffen mit dem polnischen Innenminister Mariusz Blaszczak, mit dem Frontex-Exekutivdirektor Fabrice Leggeri und Innenministern, die auf Einladung der Visegrád-Gruppe (V4) an einem Ministertreffen teilnahmen, standen die Themen Asyl und Migration sowie der EU-Außengrenzschutz.