VORARLBERG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Vorarlberg

PI Hörbranz unter neuer Leitung

Foto


© LPD/Robert Novak

Mit 01.04.2022 wurde Kontrollinspektor Bernd EBERLE zum neuen Leiter der Polizeiinspektion Hörbranz bestellt. Er folgt dem bisherigen Kommandanten, ChefInsp Christian SCHWENDINGER, der die Leitung der Polizeiinspektion Dornbirn-Fremdenpolizei übernahm, nach.

KontrInsp Bernd EBERLE trat am 01.09.1992 in die damalige österreichische Bundesgendarmerie ein und absolvierte die Grundausbildung in der Gendarmerieschule Gisingen. Danach sammelte er seine ersten dienstlichen Erfahrungen als eingeteilter Beamter auf dem Gendarmerieposten Lustenau. In den Jahren 1998/1999 absolvierte er den Grundausbildungslehrgang für dienstführende Wachebeamte und versah danach, nunmehr als dienstführender Beamter, beim damaligen Gendarmerieposten Vorkloster und der Polizeiinspektion Hörbranz seinen Dienst. Am 01.11.2000 wurde KontrInsp Eberle zum Stellvertreter des Leiters der Polizeiinspektion Hörbranz bestellt. Seine besonderen Fähigkeiten stellte KontrInsp EBERLE u.a. als langjähriger Stellvertreter dieser Dienststelle sowie als Schulverkehrserzieher unter Beweis.

Artikel Nr: 376001
vom Dienstag,  05.April 2022,  12:55 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Vorarlberg

BM.I – HEUTE


Österreichs Polizei beim G7-Gipfel

Das Innenministerium entsendet 24 Cobra- und 53 WEGA-Beamte zum G7-Gipfel im bayrischen Elmau.

© BMI

Zum G7-Gipfel vom 26. bis 28. Juni 2022 im bayerischen Elmau entsendet das Innenministerium 24 Cobra-Beamte, 53 WEGA-Beamte und vier Drohnen-Operatoren. Außerdem wurden Einsatzstäbe im Innenressort und in LPD Tirol eingerichtet. Insgesamt werden 500 österreichische Polizistinnen und Polizisten für den G7-Gipfel im Einsatz sein.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Karner: Weiterhin Hilfe für Ukraine

Innenminister Karner nahm am 5. April 2022 an einer Videokonferenz mit seinem ukrainischen Amtskollegen Denys Monastyrsky teil. Dabei versprach Karner weitere Hilfslieferungen für Menschen in der Ukra

© BMI/Makowecz

Innenminister Karner nahm am 5. April 2022 an einer Videokonferenz mit seinem ukrainischen Amtskollegen Denys Monastyrsky teil. Dabei versprach Karner weitere Hilfslieferungen für Menschen in der Ukraine und die Integration von Kriegsvertriebenen in Österreich.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp