VORARLBERG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Vorarlberg

World Gymnaestrada 2019

Foto


© LPD, Wieland

Foto


© LPD, Wieland

Foto


© LPD, Wieland

Foto


© LPD, Wieland

Foto


© LPD, Wieland

Die World-Gymnaestrada 2019 ist voll im Gange – und mitten drin: die Vorarlberger Polizei

Nach einer intensiven Planungsphase startete am Sonntag, 07.07.2019, die Sportgroßveranstaltung in Vorarlberg. Das Land Vorarlberg durfte ca. 18.000 Gäste aus über 60 Nationen begrüßen. Die WG2019 findet schwerpunktmäßig in Dornbirn statt; weitere Austragungsorte sind in Bregenz, Höchst, Wolfurt, Lauterach, Hohenems, Lustenau, Feldkirch, Götzis und Rankweil. Daneben gibt es noch zahlreiche Zusatzveranstaltungen in mehreren Ortsgemeinden des Landes.
Für die Landespolizeidirektion eine personelle und logistische Herausforderung. Aufgrund der Erfahrungen aus der WG2007 wurde beim Personaleinsatz dementsprechend reagiert.
Der Einsatz wird in Form einer vorbereiteten Sonderlageformation, der "Besonderen Aufbauorganisation" mit Führungsstab und Einsatzstab in der LPD in Bregenz geführt. Für die Durchführung und Umsetzung der Planungsvorgaben in den Veranstaltungsorten und in den öffentlichen Verkehrsmitteln fungieren die Einsatzabteilung, die Fremden- und Grenzpolizeiliche Abteilung, das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung, die Bezirkspolizeikommandos und die örtlich zuständigen Polizeiinspektionen. Um die logistische Unterstützung (Technik, Verpflegung) kümmert sich die Logistikabteilung. Die GEMEINSAM.SICHER-Koordinatoren sorgen für eine regelmäßige Kontaktaufnahme mit den Unterkunftsverantwortlichen. Die Sonderverwendungen – Sprengstoffkundige, Gefahrstoffkundige sowie Szenekundige Organe und Polizeidiensthundeführer - werden bei den Durchsuchungen der Veranstaltungsstätten eingesetzt. Die Gruppen der Einsatzeinheit wurden für die Hauptveranstaltungen einberufen. Das Einsatzkommando COBRA hält sich auf Bereitschaft. Das Gesamtverkehrskonzept wird von der Landesverkehrsabteilung mit Unterstützung des Bezirkskommandos Dornbirn, der Polizeiinspektion und Sicherheitswache Dornbirn überwacht und umgesetzt. Die eingesetzten Kräfte sind bemüht, dass sich die Verkehrsbehinderungen in Grenzen halten und die Flüssigkeit des Verkehrs möglichst gegeben bleibt.

Artikel Nr: 326881
vom Freitag,  12.Juli 2019,  08:54 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Vorarlberg

BM.I – HEUTE


FPÖ mit ihrer Klage nicht erfolgreich

© BMI/Alexander Tuma

Auch in zweiter Instanz scheiterte die FPÖ mit ihrer Klage auf Entschädigung für Aufhebung und Verschiebung der Stichwahl zur Bundespräsidentenwahl 2016.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Peschorn bei slowenischem Amtskollegen

Innenminister Wolfgang Peschorn mit seinem slowenischen Amtskollegen Boštjan Poklukar.

© Ministrstvo za notranje zadeve Republike Slovenije/Vesna Mitric

Innenminister Wolfgang Peschorn besuchte am 13. September 2019, gemeinsam mit einer hochrangigen Delegation, den slowenischen Innenminister Boštjan Poklukar in Ljubljana.