VORARLBERG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Vorarlberg

LKA Vorarlberg unter neuer Leitung

Foto


© LPD/Robert Novak

Mit 01.09.2022 wurde Oberst Philipp STADLER zum neuen Leiter des Landeskriminalamtes Vorarlberg bestellt. Er folgt dem bisherigen Leiter Oberst Hardy TSCHOFEN, der in den Ruhestand wechselte, nach.

Oberst Philipp STADLER trat am 01. Dezember 2002 in die damalige österreichische Bundesgendarmerie ein und sammelte seine ersten dienstlichen Erfahrungen als eingeteilter Beamter auf dem Gendarmerieposten Bregenz. Anschließend wechselte er als Spurensicherer zum "Koordinierten Kriminaldienst" des Bezirkspolizeikommandos Bregenz. 2008 wurde er zum Landeskriminalamt zugeteilt und nach seiner Ausbildung zum dienstführenden Beamten im Jahre 2010 dorthin versetzt.

In den Jahren 2012 bis 2014 absolvierte STADLER die Ausbildung zum Polizeioffizier, die er mit dem Bachelor "Polizeiliche Führung" an der Fachhochschule Wiener Neustadt abschloss. Danach versah er seinen Dienst als Kriminalreferent beim Bezirkspolizeikommando Bregenz. Im Jahr 2016 wurde Oberst STADLER wieder zum Landeskriminalamt versetzt und als Stellvertreter des Leiters eingeteilt.

Nach Abschluss des Masterstudiums "Strategisches Sicherheitsmanagement" wurde Oberst STADLER mit 01. September 2022 zum Leiter des Landeskriminalamtes Vorarlberg bestellt. Das Landeskriminalamt hat rund 90 Bedienstete und bearbeitet die organisierte und die schwere Kriminalität in Vorarlberg.

Artikel Nr: 384176
vom Donnerstag,  01.September 2022,  11:41 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Vorarlberg

BM.I – HEUTE


E-Learning für Bundespräsidentenwahl

Ein Online-Lernprogramm zur Bundespräsidentenwahl ist verfügbar.

© BMI/Gerd Pachauer

Das vom Bundesministerium für Inneres erstellte Online-Lernprogramm für die Bundespräsidentenwahl steht seit 12. September 2022 unter https://www.bmi-elearning.at zur Verfügung.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Ö. Polizisten in Ungarn geehrt

Ung. LPD János Balogh, Oberst Egon Lorenz, BI Anton Prieler, General Michael Takacs, Ung. Innenminister Sándor Pintèr, Verbindungsbeamter Thomas Herko und BI Gernot Sorger.

© Landespolizeipräsidium Ungarn/Budapest

Zwei österreichischen Polizeibeamten wurden am 9. September 2022 Medaillen vom ungarischen Innenminister, Sándor Pintér, verliehen. Die Medaillen sind ein Zeichen der Anerkennung und des Dankes für die Zusammenarbeit an der Südgrenze Ungarns.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp