NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

Polizeiwallfahrt nach Mariazell

Foto

Basilika Mariazell 2015
© LPD Stmk/Makowecz und LPD NÖ/Baumschlager

Foto

Feierlicher Zugang zur Basilika
© LPD Stmk/Makowecz und LPD NÖ/Baumschlager

Foto


© LPD Stmk/Makowecz und LPD NÖ/Baumschlager

Foto

Von links LPD StV Bgld GenMjr Werner Fasching, LPD NÖ HR Dr. Franz Prucher, LPD Stmk HR Mag. Josef Klamminger
© LPD Stmk/Makowecz und LPD NÖ/Baumschlager

Foto

Von links Bürgermeister von Mariazell Manfred Seebacher, Bgdr Johann Wagner des BM.I, GenMjr Mag. Arthur Reis des BZ Traiskirchen, Direktor LPD Stmk HR Mag. Josef Klamminger, Direktor LPD NÖ HR Dr. Fr
© LPD Stmk/Makowecz und LPD NÖ/Baumschlager

Foto

Marienaltar in Mariazell
© LPD Stmk/Makowecz und LPD NÖ/Baumschlager

Foto


© LPD Stmk/Makowecz und LPD NÖ/Baumschlager

Foto


© LPD Stmk/Makowecz und LPD NÖ/Baumschlager

Foto

Gruppenbild der Polizeidirektoren und Stv. mit allen wallfahrenden Polizisten - Mariazell 2015
© LPD Stmk/Makowecz und LPD NÖ/Baumschlager

Foto

Wallfahrer der LPD NÖ beim Beginn der Wallfahrt am Parkplatz der Göllerlifte in St. Aegyd/Nw. um 08.30 Uhr
© LPD Stmk/Makowecz und LPD NÖ/Baumschlager

Foto

Die Wallfahrtspitze mit dem Träger des Wallfahrtkreuzes der LPD NÖ - Christian Schöberl der PI Türnitz. Links davon ChefInsp iR Johann Frenzl, ehm. BPK Amstetten, rechts davon Bezirkspolizeikommandant
© LPD Stmk/Makowecz und LPD NÖ/Baumschlager

Foto

Im Bild der älteste Teilnehmer der Wallfahrt AbtInsp iR Franz SURBÖCK im Alter von vollendeten 88 Jahren (2.von links). Von links Barbara Birkhahn, AbtInsp iR Franz Surböck, Oberst Erwin Birkhahn B.A.
© LPD Stmk/Makowecz und LPD NÖ/Baumschlager

Foto

Andacht am Hubertussee durch ChehfInsp iR Herbert Böhm mit Oberst Erwin Birkhahn B.A.
© LPD Stmk/Makowecz und LPD NÖ/Baumschlager

Foto

AbtInsp iR Franz Surböck, im 89 Lebensjahr, beim schwungvollen Aufstieg auf den Habertheuer Sattel gemeinsam mit Barbara Birkhahn.
© LPD Stmk/Makowecz und LPD NÖ/Baumschlager

Foto

Wir haben es beinahne geschafft - nach 4 Stunden und 15 Minuten haben wir Mariazell erreicht!
© LPD Stmk/Makowecz und LPD NÖ/Baumschlager

Am 11. September 2015 fand die traditionelle Wallfahrt der Bundespolizei nach Mariazell statt, die heuer von der Landespolizeidirektion Steiermark organisiert worden ist.

Aktive und im Ruhestand befindliche Polizeibedienstete aus der Steiermark, dem Burgenland, aus Niederösterreich, Oberösterreich, Kärnten und Wien zogen unter den Klängen der Polizeimusik in die Basilika ein und feierten anschließend mit Generalvikar Heinrich Alois Schnuderl, Superior Mag. Karl Schauer und den Polizeiseelsorgern die Heilige Messe.
In seiner Ansprache ging der Landespolizeidirektor der Steiermark, Magister Josef Klamminger, in bewegenden Worten auf die aktuelle Lage im Zusammenhang mit den Flüchtlingsströmen und die sich damit stellenden Herausforderungen für die Polizei und ihre Bediensteten ein.

Aus Niederösterreich pilgerten bei schönem Wanderwetter über 40 aktive und pensionierte Polizeibedienstete zu Fuß vom Gscheid über den Krumbachsattel, die Walster, den Hubertussee und den Habertheuer Sattel nach Mariazell. Pausen bzw. Zeit zum Innehalten gab es bei einer Rast bei der allseits bekannten Wuchtelwirtin und im Bruder-Klaus-Kirchlein, wo Polizeiseelsorger Diakon ChefInsp iR Herbert Böhm mit den Pilgern eine Andacht hielt.

Artikel Nr: 241279
vom Donnerstag,  17.September 2015,  13:50 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


Schärfere Strafen gegen Drogenlenker

Der Kampf gegen Drogenlenker wird massiv verschärft.

© BMI/Gerd Pachauer

Künftig können geschulte Polizistinnen und Polizisten den Verdacht einer Drogenbeeinträchtigung feststellen, kündigt Innenminister Herbert Kickl an. Auch die Strafen für Drogenlenker werden deutlich erhöht. Eine diesbezügliche Novelle zur Straßenverkehrsordnung geht am 29. April 2019 in Begutachtung.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Migrationskonferenz in Wien

Internationalen Ministerkonferenz zur Balkanroute im Innenministerium.

© BMI/Gerd Pachauer

Bei der internationalen Ministerkonferenz zur Balkanroute am 3. Mai 2019 wurde ein Zwölf-Punkte-Maßnahmenpaket zu Krisenprävention und Notfallplanung beschlossen.