NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

Neues Jahrbuch der LPD NÖ

Foto

LPD-Stv. Franz Popp, Karl Muttenthaler, LPD Konrad Kogler, LPD-Stv. Rudolf Slamanig bei der Übergabe des neuen Jahrbuches.
© LPD NÖ/D. Höller

Am 29. November 2018 erfolgte die Übergabe des neuen Jahrbuches der Landespolizeidirektion NÖ "DIE POLIZEI IN NIEDERÖSTERREICH 2017/2018" an die Geschäftsführung der Landespolizeidirektion NÖ.

Seit vielen Jahren erscheint bereits traditionell das Jahrbuch des Landespolizeikommandos NÖ.

Nach der Behördenreform im September 2012 und der einhergegangenen Verschmelzung des Landespolizeikommandos NÖ mit der Sicherheitsdirektion NÖ entstand nun bereits das sechste Jahrbuch seit Bestehen der Landespolizeidirektion NÖ.

Das 483 Seiten umfassende Nachschlagewerk entstand auch dieses Jahr wieder in Kooperation mit der Firma Druckservice Muttenthaler aus Petzenkirchen.
Es stellt ein informatives und umfangreiches Nachschlagewerk über ein Jahr Polizei in Niederösterreich, beginnend mit 1. September 2017, dar und gliedert sich in einen Chronik- und einen Datenteil. Der Chronikteil bietet einen Überblick über die wichtigsten Ereignisse der Polizei NÖ im vergangenen Jahr sowie einen Beitrag über das 40-jährige Jubiläum des österreichischen Einsatzkommandos "COBRA/Direktion für Spezialeinheiten".
Im Datenteil sind Informationen über die Geschäftsführung, die Büros und Abteilungen der Landespolizeidirektion sowie über Niederösterreichs Polizeidienststellen enthalten.

Artikel Nr: 314483
vom Freitag,  30.November 2018,  07:31 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


Peter Goldgruber neuer GD

Mag. Peter Goldgruber wurde zum Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit bestellt.

© BMI/Gerd Pachauer

Generalsekretär Peter Goldgruber wurde von der Begutachtungskommission im Innenministerium am 17. Mai 2019 als im höchsten Ausmaß geeignet befunden. Bundespräsident Alexander van der Bellen wurde vorab von der Bestellung informiert.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Migrationskonferenz in Wien

Internationalen Ministerkonferenz zur Balkanroute im Innenministerium.

© BMI/Gerd Pachauer

Bei der internationalen Ministerkonferenz zur Balkanroute am 3. Mai 2019 wurde ein Zwölf-Punkte-Maßnahmenpaket zu Krisenprävention und Notfallplanung beschlossen.