WIEN

Referat Qualitäts-und Wissensmanagement (B 2.1)

Als Qualitätsmanagement werden alle organisierten Maßnahmen verstanden, die der Verbesserung des von der Polizei insgesamt zu erbringenden Produkts „Sicherheit“ dienen. Qualitätsmanagement umfasst daher alle dafür erforderlichen Prozesse oder zu erbringenden Leistungen. Ziel ist es, die Effizienz und Effektivität der geleisteten polizeilichen Arbeit zu erhalten und gegebenenfalls durch die Normierung von Prozessen weiterzuentwickeln.

Wissensmanagement hat in einem systematischen, bedarfsorientierten, vernetzten und umfassenden Ansatz hinsichtlich der Daten bzw. der Informationen und der persönlichen Fähigkeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Vorhandene zu analysieren, zu ordnen und bereitzustellen, das Benötigte zu beschaffen oder zu entwickeln und zu integrieren sowie das Verfügbare aufzubereiten, weiterzugeben und anzuwenden.