WIEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Wien

Wollen Sie Polizistin oder Polizist werden?

Artikel 'Wollen Sie Polizistin oder Polizist werden?' anzeigen

© Landespolizeikommando

Die Wiener Polizei wird 2014 neue weibliche und männliche Vertragsbedienstete aufnehmen und für die künftige Verwendung im Exekutivdienst ausbilden.

Festnahme von 21 Personen

Artikel 'Festnahme von 21 Personen' anzeigen

© LPD

Die Wiener Polizei zog 17 Einbrecher und 4 Räuber aus dem Verkehr. Die mutmaßlichen Straftäter stehen im Verdacht, 70 Wohnungs- und Geschäftseinbrüche in Wien und Niederösterreich sowie einen schweren Raub in Klagenfurt begangen zu haben. Die Schadenssumme beträgt 300.000 Euro.

Scheinfirmen: 700.000 Euro Schaden!

Artikel 'Scheinfirmen: 700.000 Euro Schaden!' anzeigen

© LPD

Polizisten des Stadtpolizeikommandos Donaustadt nahmen am 20. Februar 2015 in Wien einen mutmaßlichen Serienbetrüger sowie einen Komplizen fest. Er soll seit 2010 zahlreiche Scheinfirmen angemeldet haben und 700.000 Euro Schaden verursacht haben.

Wiener Sicherheitsgespräche

Artikel 'Wiener Sicherheitsgespräche' anzeigen

© LPD

Zum Thema „Sicherheit – ein Gefühl“ fand am 23.02.2015 das 2. Wiener Sicherheitsgespräch in der Messe Wien statt. Im Fokus des Sicherheitsgespräches zwischen der Wiener Polizei, der Sicherheitsakademie des BMI, der Stadt Wien, dem Kuratorium Sicheres Österreich sowie privater Organisationen und Vereine stand das subjektive Sicherheitsgefühl der Menschen dieser Stadt und die Entwicklung von Strategien, dieses weiterhin positiv zu gestalten.


neuere Aussendungen

BM.I – HEUTE


Dem Verbrechen auf der "Ton"-Spur

In Österreich gibt es im Bereich der Sprechererkennung eine enge Zusammenarbeit der Polizei mit dem Institut für Schallforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

© BMI/Egon Weissheimer Abdruck honorarfrei

Experten des Bundeskriminalamts und des Instituts für Schallforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften informierten bei einem Fachseminar am 24. und 25. Februar 2015 in Wien über "Forensische Sprechererkennung".

INTERNATIONALES & EU


Mikl-Leitner besuchte Kosovo

Innenministerin Mikl-Leitner wendete sich nach dem Arbeitsgespräch mit dem Premierminister Isa Mustafa direkt an die Kosovaren: "Die Schlepper lügen Sie an."

© BMI

Als letzten Stopp ihrer Westbalkan-Reise besuchte Innenministerin Mag.a Johanna Mikl-Leitner am 20. Februar 2015 den Kosovo. In Arbeitsgesprächen mit dem kosovarischen Premierminister Isa Mustafa, der Präsidentin des Kosovo Atifete Jahjaga und dem Diasporaminister Valon Murati machte die Innenministerin auf den starken Anstieg illegaler Migranten aus dem Kosovo nach Österreich aufmerksam.