Gütesiegel für drei Polizeiinspektionen

Foto

PI Horitschon mit GrInspin Martina Fekete und RevInspin Barbara Gablik

Foto

PI Litzelsdorf mit AbtInsp Dietmar Hermann ©  LPD

Foto

PI PMHAGEN mit GrInsp Wolfgang Sipötz, GrInsp Ralph Csida und ChefInsp Manfred Bleich ©  LPD

Foto

Gruppe der Ausgezeichneten ©  LPD

Drei Polizeiinspektionen der Landespolizeidirektion Burgenland wurden am 6. März 2024 mit dem Gütesiegel „Betriebliche Gesundheitsförderung“ ausgezeichnet

Im Rahmen einer Verleihungsfeier im BVAEB-Gesundheitszentrum Resilienzpark Sitzenberg, erhielten am 6 März 2024 die die Dienststellen Horitschon, Litzelsdorf und Pamhagen das Gütesiegel "Betriebliche Gesundheitsförderung".
Landespolizeidirektor Mag. Martin Huber ließ es sich nicht nehmen, persönlich an der Feierlichkeit teilzunehmen und den anwesenden Mitarbeitern der burgenländischen Dienststellen persönlich zu gratulieren.
"Das Gütesiegel bestätigt als sichtbares Zeichen unsere Bemühungen. Führungskräfte konnten überzeugt werden, dass sie durch ihre Schlüsselrolle und gesunde Arbeitsbedingungen maßgeblich und nachhaltig die Organisationskultur im Wandel der Wertehaltung beeinflussen können."
Verliehen wurden die Gütesiegel von BVAEB-Obmann Dr. Norbert Schnedl, BVAEB-Generaldirektor Dr. Gerhard Vogel und Mag.a Gudrun Braunegger-Kallinger vom Fonds "Gesundes Österreich".

https://www.bvaeb.at/cdscontent/?contentid=10007.897624&portal=bvaebbportal


Fotos © J. Schimmer


Artikel Nr: 421037
vom Freitag,  22.März 2024,  11:15 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Burgenland

Teilen
Foto

PI Litzelsdorf mit AbtInsp Dietmar Hermann ©  LPD

Foto

PI PMHAGEN mit GrInsp Wolfgang Sipötz, GrInsp Ralph Csida und ChefInsp Manfred Bleich ©  LPD

Foto

Gruppe der Ausgezeichneten ©  LPD


BMI - Heute

Arbeitstreffen zu Gewaltschutz

Innenminister Gerhard Karner lud zu einem multidisziplinären und interministeriellen Arbeitsgespräch ins Innenministerium in Wien.

© BMI/Jürgen Makowecz

Innenminister Gerhard Karner lud zu einem multidisziplinären und interministeriellen Arbeitsgespräch in Wien. Ziel war, möglichst breit Erfahrungen auszutauschen und den konsequenten Weg im Gewaltschutz weiterzugehen.


VERANSTALTUNGEN

 


INTERNATIONALES & EU

Innenminister für robusten Grenzschutz

Innenminister Gerhard Karner mit Michael Muhr, dem Kommandanten des österreichischen Kontingents, an der österreichisch-ungarischen Grenze.

© BMI

Innenminister Gerhard Karner und die deutsche Innenministerin Nancy Faeser waren am 27. November 2023 beim Visegrad-Treffen an der serbischen Grenze. Nach dem Arbeitsgespräch machten sich die Innenminister ein Bild vom ungarischen Grenzschutz an der serbischen Grenze.

Grafik Polizei Recruting

Alle Informationen zur Neuaufnahme befinden sich unter www.polizeikarriere.gv.at .