NIEDERÖSTERREICH

Wohnhausbrand

Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 75-Jähriger beheizte am 10. Jänner 2022, gegen 14:00 Uhr im Ortsgebiet von Neuhaus, Bezirk Baden, den im Mittelgeschoß des Hauses befindlichen Holzofen. Um das Holz besser Anzünden zu können, goss er gewohnheitsmäßig Nitroverdünnung auf das Brennmaterial und zündete dieses an. Eine aus der geöffneten Ofentüre aufsteigende Stichflamme brachte den um den Ofen angesammelten Unrat samt der daneben abgestellten Dose Nitroverdünnung und in Folge dadurch das gesamte Haus in Vollbrand.
Aufgrund seines schwachen körperlichen Zustandes konnte der 75-Jährige das sich ausbreitende Feuer nicht selbst löschen. Es gelang ihm nur mehr die Flucht in das Untergeschoß.

Eine zur selben Zeit mit einem Pkw vorbeifahrende Zeugin sah Flammen aus dem Haus aufsteigen, verständigte über Notruf Feuerwehr und Rettung und barg den 75-Jährigen aus dem brennenden Haus.

Der 75-Jährige erlitt durch den Brand Verbrennungen zweiten Grades sowie eine Rauchgasvergiftung. Nach Erstversorgung wurde er von der Rettung in das Landesklinikum Baden verbracht.

Durch den Brand wurden Dachstuhl, Ober- Mittel- und Erdgeschoß völlig beschädigt.
Eine Schadensumme ist zurzeit noch nicht bekannt.

Bei den Löscharbeiten wurde eine Feuerwehrfrau durch einen vorbeifahrenden LKW unbestimmten Grades verletzt.


Presseaussendung
vom 11.01.2022, 07:18 Uhr

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


Corona-Kontrollen weiterhin fortsetzen

Seit 11. Jänner 2022 gab es fast eine halbe Million Polizei-Kontrollen.

© BMI-Gerd Pachauer

Seit 11. Jänner 2022 hat Österreichs Polizei insgesamt 480.000 Kontrollen zu den Corona-Vorgaben durchgeführt. Dabei wurden 2.500 Verstöße gegen die Schutzmaßnahmen festgestellt.

VERANSTALTUNGEN


 

Internationales & EU


Grenzeinsatz: Polizei in Nordmazedonien

"Sie zeigen damit Solidarität und werden einen wichtigen Beitrag zum Schutz vor illegaler Migration entlang der Grenze zu Griechenland leisten", sagte Generaldirektor Ruf.

© BMI/Pachauer

Franz Ruf, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit im Innenministerium, verabschiedete am 30. Juni 2021 Polizistinnen und Polizisten, die in Kürze bei der Grenzsicherung in Nordmazedonien unterstützen sollen.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp