NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

GEMEINSAM.SICHER mit deiner Schule

Foto

Christa Kummer, Konrad Kogler, Johann Baumschlager, Johanna Mikl-Leitner und Johann Heuras
© LPD NÖ/D.Höller

Foto

Landespolizeidirektor im Gespräch mit den Protagonisten
© LPD NÖ/D.Höller

Foto

Festgäste bei der Prämierung
© LPD NÖ/D.Höller

Foto

Sicherheitsbotschafterin Christa Kummer bei ihren Ausführungen
© LPD NÖ/D.Höller

Foto

Bei den Ausführungen staunten nicht nur die Kinder sondern auch die Herren der Personalvertretung
© LPD NÖ/D.Höller

Foto

Landeshauptfrau im Gespräch mit den Siegern
© LPD NÖ/D.Höller

Foto

Sieger der Volksschulen Geras und Langau
© LPD NÖ/D.Höller

Foto

Sieger der Neuen Mittelschule Marchegg
© LPD NÖ/D.Höller

Foto

Sieger zum 2. Mal die BHAK/BHAS Bruck an der Leitha
© LPD NÖ/D.Höller

Landesprämierung des Wettbewerbes „GEMEINSAM.SICHER mit deiner Schule“

Am 17. Mai 2018 fand im Leopoldssaal der Niederösterreichischen Landesregierung die Prämierung des Ideenwettbewerbes "GEMEINSAM.SICHER mit deiner Schule" statt.


Dieser Ideenwettbewerb, ein Projekt des Bundesministeriums für Inneres, wurde bereits zum zweiten Mal durchgeführt. Die Aussendung dieses Wettbewerbes erfolgte im Herbst 2017, 1800 Schulen wurden bundesweit dazu eingeladen. In Niederösterreich wurden 30 Ideen eingereicht.


Im April 2018 wurden diese Ideen für Niederösterreich von einer Jury, bestehend aus hochrangigen Beamten der Landespolizeidirektion NÖ und des Niederösterreichischen Landesschulrates bewertet.
Der Wettbewerb wurde durchgeführt für drei Alterskategorien. In jeder Kategorie wurde von der Jury ein Gewinnerprojekt ausgewählt. Die Wertung erfolgte nach Plausibilität, Umsetzbarkeit, Nutzen und Kreativität der Idee.


1. bis 4. Schulstufe:

Sieger wurden die beiden Volksschulen Geras und Langau, die gemeinsam ein Projekt durchführten. Thema "Vom ICH zum WIR: Gemeinsam Sicher durch das Leben"


5. bis 8. Schulstufe:

Sieger wurde die Neue Mittelschule Marchegg zum Thema "Plakatgestaltung zum Thema Sicherheit in und um die Schule"


9. Schulstufe bis Matura:

Sieger wurde zum 2. Mal die BHAK/BHAS Bruck an der Leitha mit dem Thema "Gefahrenfreie Zone für Jugendliche – Idee Entwicklung einer App für Mobbingopfer/Design von neuen Verbotstafeln speziell für Jugendliche/Platzierung von provokanten Sprüchen im Schulgebäude zB Autos"

Zielsetzung war eine Ideenfindung, wie Sicherheit in und um die Schule, zwischen Schülerinnen und Schülern, Lehrenden und Eltern hergestellt werden kann. Dabei wurden der Kreativität keine Grenzen gesetzt, wovon sich die Ehrengäste und die Besucher der Veranstaltung bei der Präsentation der Siegerprojekte eindrucksvoll überzeugen konnten.


Die Prämierung der Siegerschulen erfolgte durch Landeshauptfrau Mag.a Johanna MIKL-LEITNER, Landespolizeidirektor MMag. (FH) Konrad KOGLER, Bildungsdirektor des Landesschulrates Mag. Johann HEURAS und Sicherheitsbotschafterin Mag.a Dr. Christa KUMMER.


Johanna Mikl-Leitner bedankte sich bei Ihrer Ansprache bei der Polizei für diese Initiative, da durch die aktive Beteiligung der Schülerinnen und Schüler die Sensibilität im Zusammenhang mit Sicherheit verstärkt werde.

Konrad Kogler wies darauf hin, dass es die Pflicht jedermanns sei, junge Menschen in das komplexe Leben einzuführen, dabei gilt es aber auch, Gefahren zu berücksichtigen und präventive Maßnahmen dagegen zu setzen. Er hob außerdem die gemeinsame Sicherheitsschaffung von Schule, Schülern, Lehrern bis hin zum Bildungsdirektor, Land und der Polizei hervor.

Johann Heuras bedankte sich ebenfalls bei der Polizei für die Initiative. "Der größte Schatz den wir besitzen, sind unsere Kinder, weshalb wir alle aufgerufen sind, diesen Schatz zu behüten." Insbesondere bedankte sich Heuras beim Land Niederösterreich für die ausgezeichnete Partnerschaft und für die Möglichkeit der Abhaltung zahlreicher Präventionsprojekte wie zB Suchmittel-/Gewaltprävention.

Sicherheitsbotschafterin Christa Kummer stelle sich deshalb als ‚neutrales Gesicht‘ und mit ihrer Stimme für diese Initiative zur Verfügung, da ihr das Thema Sicherheit ein sehr wichtiges sei. "Sicherheitsdenken darf von uns nicht auf die Polizei alleine abgewälzt werden, sondern wir sind alle dafür verantwortlich. Ich freue mich, mit welcher Motivation an die Projekte herangegangen worden ist."


Die Sieger dürfen sich über 500 Euro Prämierung für die Klassenkasse freuen.


Der Wettbewerb ist noch nicht zu Ende, da aus den bundesweiten Siegerprojekten in jeder Sparte folglich ein Bundessieger gewählt wird. Eine weitere Prämierung erfolgt bei einer Veranstaltung mit Bundesminister Herbert Kickl.


Die Feierlichkeit wurde von einem Quintett der Polizeimusik Niederösterreich musikalisch umrahmt.

Artikel Nr: 302517
vom Freitag,  18.Mai 2018,  15:38 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


Schnelle Reaktionskräfte Oberösterreich

Innenminister Nehammer, Landeshauptmann Stelzer und Landespolizeidirektor Pilsl stellten am 12. Juli 2021 die "Schnellen Reaktionskräfte" (SRK) für Oberösterreich vor.

© BMI/Makowecz

Bei einem Pressegespräch am 12. Juli 2021 in Linz stellten Innenminister Nehammer, Landeshauptmann Stelzer und Landespolizeidirektor Pilsl die "Schnellen Reaktionskräfte" (SRK) für Oberösterreich vor.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Grenzeinsatz: Polizei in Nordmazedonien

"Sie zeigen damit Solidarität und werden einen wichtigen Beitrag zum Schutz vor illegaler Migration entlang der Grenze zu Griechenland leisten", sagte Generaldirektor Ruf.

© BMI/Pachauer

Franz Ruf, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit im Innenministerium, verabschiedete am 30. Juni 2021 Polizistinnen und Polizisten, die in Kürze bei der Grenzsicherung in Nordmazedonien unterstützen sollen.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp