NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

Übung - Schutz16-NÖ

Foto

LPD Franz Prucher und Militärkdt. Rudolf Striedinger
© LPD NÖ/G. Baumgartner

Foto


© LPD NÖ/G. Baumgartner

Foto

Oberst Andreas Polaschek erläutert den Übungsablauf.
© LPD NÖ/G. Baumgartner

Übergabe des Behördenauftrages

Heute, den 8. März 2016 fand in der Landespolizeidirektion Niederösterreich die offizielle Übergabe des Behördenauftrages statt. Landespolizeidirektor HR Dr. Franz Prucher übergab gemeinsam mit Landespolizeidirektorstellvertreter HR Dr. Rudolf Slamanig und dem behördlichen Einsatzleiter der Übung "Schutz16-NÖ" HR Mag. Roland Scherscher den Behördenauftrag an den Militärkommandanten von Niederösterreich Brigadier Mag. Rudolf Striedinger sowie den Chef des Stabes vom Militärkommandos Niederösterreich, Oberst Bruno Deutschbauer.

HR Dr. Franz Prucher betonte die Wichtigkeit einer professionellen Zusammenarbeit, um auch im Krisenfall langfristig Sicherheit und die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung garantieren zu können und im Ernstfall schnellstmöglich in Kooperation den Einsatz zu bewältigen.

Brigadier Mag. Rudolf Striedinger unterstrich die Notwendigkeit, das ausgezeichnete Verhältnis zwischen Polizei und Militär auch durch eine umfangreiche Übung auf der Ebene Landespolizeidirektion und Militärkommando zu vertiefen, um sich so bestens auf mögliche gemeinsame Einsätze zum Schutz im Inneren vorzubereiten.

HR Mag. Roland Scherscher ist als Leiter des Landesamtes für Verfassungsschutz niederösterreichweit für den Schutz wichtiger Infrastruktur zuständig. Als behördlicher Einsatzleiter trägt er die Gesamtverantwortung für die Übung und führt als wesentliche Zwecke dieser Übung die Übertragung von polizeilichen Aufgaben und Befugnisse an die Soldatinnen und Soldaten, die Eingliederung des österreichischen Bundesheeres in die polizeiliche Führungsstruktur und die Einbindung der Bezirkshauptmannschaften in die integrierte Stabsarbeit der Landespolizeidirektion an.

Der Behördenauftrag enthält unter anderem die Übungsausgangslage, ein mögliches Bedrohungsbild und die wesentlichen Befugnisse, welche die assistenzdienstleistenden Soldatinnen und Soldaten für die Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen und im Bedarfsfall für eine Übung bzw. für einen Einsatz benötigen.

Um diese Befugnisse auch tatsächlich anwenden zu können, wurden alle an der Übung teilnehmenden Angehörigen des Österreichischen Bundesheeres von professionellen Lehrkräften der Polizei bereits im Vorfeld geschult. Diese Schulungen werden am heutigen Tag, vor dem morgigen tatsächlichen Übungsbeginn, insbesondere in Hinsicht auf erforderliche polizeiliche Einsatztaktik, finalisiert.

Artikel Nr: 252655
vom Dienstag,  08.März 2016,  13:24 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


Kondolenzbuch: Trauer um Gerhard Lang

Trauernde können auf dem Trauerportal der Bestattung Wien ihr Beileid bekunden.

© BMI

Gerhard Lang, stellvertretender Direktor des Bundeskriminalamts, verstarb am Abend des 12. Februars 2021 unerwartet nach einem Herzstillstand. Trauernde können in einem Online-Kondolenzbuch ihr Beileid bekunden.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Kampf gegen illegale Migration

Mit Hilfe von Drohnen soll der Personaleinsatz im unmittelbaren Grenzbereich effizienter gestaltet werden.

© BMI / Pachauer

Wichtige Fortschritte im Kampf gegen illegale Migration. Verbesserter Grenzschutz durch internationale Zusammenarbeit und modernste Technik!


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp