NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

Nachwuchs für die Polizei in NÖ

Foto

Nachwuchs für die Polizei NÖ
© LPD NÖ( H.Holub

Foto

Sektionschef Hutter und Landeshauptfrau Mikl-Leitner
© LPD NÖ/H.Holub

Foto

Oberst Hannes Langer, HR Dr. Rudolf Slamanig und GenMjr Franz Popp
© LPD NÖ/H.Holub

Foto

Ich gelobe .... ein Meilenstein in der Karriere .....
© LPD NÖ/H.Holub

Anlässlich des "Tages der Polizei" fand am 30. Oktober 2019 im Landtagssaal in St. Pölten der feierliche Abschluss für drei Polizeigrundausbildungslehrgänge (PGA) sowie die Angelobung dreier neuer Lehrgänge statt.

73 neue Polizistinnen und Polizisten verstärken nun nach Absolvierung der Ausbildung die Landespolizeidirektion Niederösterreich und werden auf verschiedene Dienststellen in Niederösterreich versetzt. In den neuen Lehrgängen werden 86 Frauen und Männer in den nächsten zwei Jahren zu Polizistinnen und Polizisten ausgebildet.
Unter den zahlreichen Ehren- und Festgästen befanden sich unter anderem Sektionschef Mag. Karl Hutter in Vertretung des Bundesministers für Inneres, Dr. Wolfgang Peschorn, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner sowie die beiden Landespolizeidirektorstellvertreter GenMjr Franz Popp, BA MA und HR Dr. Rudolf Slamanig.
Besonders hervorzuheben ist die Anwesenheit der zahlreichen Angehörigen, Verwandten und Bekannten der Lehrgangsteilnehmerinnen und Lehrgangsteilnehmer, die die Ränge der Besuchergalerie des Landtagssaales bis zum letzten Platz füllten.

"Durch die Ausmusterung und Angelobung unserer neuen Polizistinnen und Polizisten wird der ‚Tag der Polizei‘ ein ganz besonderer. Ein Tag, der uns hinsichtlich der Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit viel Optimismus in die Zukunft blicken lässt." sagte Franz Popp.
HR Dr. Rudolf Slamanig sprach über den Personalstand der Polizei in Niederösterreich. "Aufgrund der Altersstruktur treten in Niederösterreich heuer und auch in den nächsten Jahren zwischen 150 und 200 Polizistinnen und Polizisten landesweit in den wohlverdienten Ruhestand. Im Dezember 2019 werden wir noch 112 weitere Bedienstete im Bereich der Landespolizeidirektion Niederösterreich aufnehmen. Somit verzeichnen wir zum Jahresende 360 Neuaufnahmen, dies entspricht der zwischen dem BM.I und dem Land Niederösterreich erstellten Sicherheitsleitlinie in Bezug auf Neuaufnahmen bei der Polizei Niederösterreich. Dafür herzlichen Dank!"
Der Leiter des Bildungszentrums Traiskirchen, Oberst Hannes Langer, BA, versprach, die Lehrgangsteilnehmerinnen und Lehrgangsteilnehmer bestmöglich aufgrund des zwischen der Landespolizeidirektion und der Sicherheitsakademie ausgearbeiteten Kompetenzprofiles auszubilden. "Wie lehren den Teilnehmerinnen und Teilnehmern das, was sie in ihrem exekutiven Außendienst benötigen und dafür spreche ich meinem Lehrpersonal für die professionelle Ausbildung meinen persönlichen Dank aus."

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner sprach über das Sicherheitsbedürfnis der Bevölkerung in Niederösterreich. "Sicherheit ist ein Grundbedürfnis der Bevölkerung in Niederösterreich und ich beglückwünsche die Polizei für den Platz eins im Vertrauensindex. Die Sicherheit in Niederösterreich ist eine Erfolgsgeschichte mit allen anderen Blaulichtorganisationen, wir genießen in Niederösterreich das große Vertrauen der Bevölkerung und sind durch immerwährende Übungen gewappnet für etwaige ‚Worst Case-Fälle‘, wofür ich mich als Landeshauptfrau herzlich bei Ihnen bedanke. Und eines lassen Sie mich als ehemalige Innenministerin für die jungen Kolleginnen und Kollegen noch sagen: "Seien Sie stolz, Polizistin oder Polizist zu sein. Übernehmen Sie Verantwortung! Das erhöht das subjektive Sicherheitsempfinden der Bevölkerung. Ich wünsche Ihnen alles erdenkliche Gute und kommen Sie immer wieder gut von Ihren Einsätzen zu Ihrer Familie nach Hause!"
Sektionschef Mag. Kar Hutter betonte ebenfalls das Ergebnis des subjektiven Sicherheitsgefühls in Niederösterreich. "Ihr macht in Niederösterreich wirklich was Gutes! Nicht umsonst sind wir in Österreich die Nummer drei der sichersten Staaten in Europa. Ihr als größtes Bundesland leistet euren Betrag in großem Maße dazu! Das Rekrutierungssystem läuft höchst positiv, wir haben derzeit 3343 Polizeischüler in zwölf Bildungszentren in Österreich in Ausbildung. Drei davon in Niederösterreich. Die Aufnahme ist attraktiver und schneller geworden. Wir wollen uns als attraktiver Arbeitsgeber in Niederösterreich platzieren."
Umrahmt wurde die Veranstaltung durch ein Quintett der Polizeimusik Niederösterreich unter Leitung von Kapellmeister Franz Herzog. Nach dem Abspielen der Landes- und Bundeshymne fand die Festveranstaltung bei einem Buffet in den Räumlichkeiten der Niederösterreichischen Landesregierung seinen Ausklang.

Artikel Nr: 333285
vom Mittwoch,  30.Oktober 2019,  17:19 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


Rechtzeitig Reisepass beantragen

Wer rechtzeitig einen neuen Reisepass beantragt, spart Zeit und Nerven und stellt sicher, dass man den nächsten Urlaub ins Ausland unbeschwert antreten kann.

© BMI/Alexander Tuma

Im Jahr 2020 läuft jeder sechste österreichische Reisepass ab. Wer rechtzeitig einen neuen Reisepass beantragt, spart Zeit und Nerven und stellt sicher, dass man den nächsten Urlaub ins Ausland unbeschwert antreten kann.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Notfallplan für neue Migrationskrise

Innenminister Wolfgang Peschorn bei der Pressekonferenz im Rahmen "Forum Salzburg"-Konferenz am 6./7

© BMI/Pachauer

Der Innenminister erörterte mit seinen Amtskolleginnen und Amtskollegen des "Forums Salzburg", der Staaten des Westbalkans und aus dem Schengen-Raum bei der Forum-Salzburg Konferenz am 6. und 7. November 2019 im Innenministerium in Wien die zur Bewältigung der Migration entlang der Migrationsrouten erforderlichen Maßnahmen. Weiters stand im Mittelpunkt der Konferenz die Diskussion und Erarbeitung von Vorschlägen für ein zukünftiges gemeinsames europäisches Asyl- und Migrationssystem.