NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

Kooperation mit der LGA-NÖ

Foto

Pernkopf, Popp und Kogler im Universitätsklinikum St. Pölten
© Robert Herbst

Die Landespolizeidirektion Niederösterreich vereinbart mit der NÖ Landesgesundheitsagentur eine Kooperation zum Schutz der Bevölkerung. In zahlreichen niederösterreichischen Kliniken werden PatientenInnen und BesucherInnen über spezielle Ambulanzmonitore mit wichtigen Informationen versorgt.

Durch diese Kooperation werden nun regelmäßig Informationen und Hinweise der Polizei über die Infoscreens ausgestrahlt.
Aktuell steht etwa die verstärkte Tätigkeit von Trickbetrügern im Fokus: Kriminelle versuchen wieder vermehrt mit dem sogenannten "Polizeitrick" gutgläubige BürgerInnen um ihr Erspartes zu bringen. Das Landeskriminalamt Niederösterreich, Assistenzbereich Kriminalprävention, hat daher eine Informationskampagne gestartet, um die Bevölkerung zu sensibilisieren.

"Uns liegt nicht nur die Gesundheit der Bevölkerung am Herzen. Wir möchten mit dieser Kooperation auch unseren Beitrag zur Sicherheit der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher leisten", betont LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf.

"In den Ambulanzen unserer Kliniken erreichen wir eine breite Zielgruppe und können die Informationen sehr einfach weitergeben", ergänzt Mag. Mag.(FH) Konrad Kogler, Vorstand der NÖ LGA. "Wir legen in der NÖ Landesgesundheitsagentur auch großen Wert auf die organisationsübergreifende Zusammenarbeit und können uns so gemeinsam für die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher einsetzen."

"Wir freuen uns über die Unterstützung der NÖ Landesgesundheitsagentur. Wenn es um den Schutz der Bevölkerung geht, ist es uns ein großes Anliegen, über verschiedenste Wege Informationen an die Bevölkerung zu bringen. Durch die NÖ Kliniken wird uns ein weiterer wichtiger Informationskanal eröffnet", bedankt sich Landespolizeidirektor Franz Popp, BA MA.

Artikel Nr: 358702
vom Dienstag,  27.April 2021,  14:23 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


Runder Tisch zu Gewaltschutz

© BMI

Bei einem runden Tisch zwischen Innenminister, Justizministerin, Frauenministerin und Sozialminister sollen die Handlungsfelder im Gewaltschutz synchronisiert werden.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Italiens Innenministerin bei Nehammer

Beide Minister wollen illegale Migration schon vor den Grenzen Europas bekämpfen und daher die Kooperationen mit Drittstaaten stärken.

© BMI / Makowecz

Innenminister Karl Nehammer begrüßte am 4. Mai 2021 die italienische Innenministerin Luciana Lamorgese zum bilateralen Austausch über illegale Migration und Rückführungen sowie zur Stärkung der Zusammenarbeit in Wien.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp