NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

Auszeichnungsfeier der LPD NÖ

Foto

Meldung an Landtagsabgeordneten Gerhard Schödigner und Landespolizeidirektor Franz Popp
© LPD O. Greene

Foto

Begrüßung durch Herrn Landespolizeidirektor-Stv Manfred Aichberger
© LPD O. Greene

Foto

Ansprache durch Herrn Landespolizeidirektor Franz Popp
© LPD O. Greene

Foto

Festansprache durch Landtagsabgeordneten Gerhard Schödinger
© LPD O. Greene

Foto

Dankesworte durch Oberst Thaddäus Dürr
© LPD O. Greene

Foto

Musikalische Umrahmung durch ein Quintett der Polizeimusik
© LPD O. Greene

80 Polizeibedienstete erhielten im Rahmen eines Festaktes im St. Leopoldsaal des NÖ Landhauses Auszeichnungen sowie Dekrete für Dienstjubiläen und Ernennungen.

Im Zuge der Festlichkeit, musikalisch umrahmt durch ein Quintett der Polizeimusik Niederösterreich unter der Leitung von Kapellmeister Franz Herzog, zeichneten Landtagsabgeordneter Gerhard Schödinger, Landespolizeidirektor Franz Popp, BA MA, sein Stellvertreter GenMjr Mag. iur. Manfred Aichberger und der Leiter des Rechtsbüros, HR Mag. Franz Wendler, Polizeibedienstete des Aktiv- und Ruhestandes aus.
GenMjr Mag. iur, Manfred Aichberger hieß alle Festgäste sehr herzlich willkommen.

Viele Polizistinnen und Polizisten treten in den nächsten Jahren ihren Ruhestand an. Landespolizeidirektor Franz Popp, BA MA appelliert an die erfahrenen Kollegeninnen und Kollegen ihr gesammeltes Wissen und "Knowhow" an die nächste Generation weiterzugeben! Zudem bedankte sich Popp bei allen anwesenden Polizistinnen und Polizisten für ihre professionelle Arbeit und erbrachten Leistungen. Er wünschte jenen Kollegen, die in den Ruhestand treten, alles erdenklich Gute und vor allem Gesundheit.

Polizist und Landtagsabgeordneter Gerhard Schödinger übermittelte die besten Grüße der Landeshauptfrau Johanna Mikl Leitner. "Einen herzlichen Dank an alle Kolleginnen und Kollegen. Die Polizei steht an erster Stelle im Vertrauensindex, das widerspiegelt die Wertschätzung der Bevölkerung," betonte er in seiner Festansprache.

Das goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich wurde verliehen an Oberst Thaddäus Dürr des Büros Organisation, Strategie und Dienstvollzug.

Das silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich wurde verliehen an ChefInsp iR Ferdinand Humpl des BPK Amstetten, an ChefInsp iR Leopold Steiner der PI Krems an der Donau und an ChefInsp iR Maximilian Widermann der Logistikabteilung der LPD NÖ, der auch gleichzeitig seinen Ruhestand antrat.

Das goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich erhielt ChefInsp Ing. Josef Breitenfelder der PI Korneuburg, ChefInsp iR Otto Höttinger der PI Wr. Neustadt – Burgplatz und ChefInsp Horst Todt der PI Krems an der Donau das Verdienstzeichen (gleichzeitige Ruhestandsversetzung).

Das Anerkennungszeichen für die Lebensrettung eines 76-jährigen Mannes wurde an BezInsp Daniel Huber und Asp Franz Gruber der PI Klosterneuburg unter jubelnden Applaus übergeben. Durch Auftreten der Terassentür retteten die beiden Beamten den 76-Jährigen aus dem verrauchten Wohnzimmer.

Oberst Thaddäus Dürr bedankte sich abschließend im Namen aller Geehrten für die würdige Auszeichnungsfeier und zitierte in seiner Rede einen bereits verstorbenen Kabarettisten "Wie fühlt man sich nach einer Auszeichnung? Man fühlt sich ausgezeichnet."

Nach dem Abspielen der Landes- und Bundeshymne fand die Auszeichnungsfeier bei einem Buffet in den Räumlichkeiten der Niederösterreichischen Landesregierung seinen Ausklang.

Autorin: J. Pechgraber, Insp

Artikel Nr: 387534
vom Freitag,  11.November 2022,  14:28 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


115.000 digitale Führerscheine aktiviert

Über 115.000 digitale Führerscheine in einem Monat aktiviert

© BMI / A. Tuma

Vor einem Monat wurde durch Innenminister Gerhard Karner und Staatssekretär für Digitalisierung Florian Tursky der digitale Führerschein präsentiert – der erste digitale Ausweis Österreichs. Dieser wurde seither 115.249 mal heruntergeladen. Diese digitalen Führerscheine wurden von Polizistinnen und Polizisten rund 4.600 Mal überprüft.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Karner: Durchwinken kommt nicht in Frage

© Keystone / Walter Bieri

Am 28. September 2022 unterzeichneten Innenminister Gerhard Karner und die Schweizer Bundesrätin Karin Keller-Sutter in Zürich den neuen "Aktionsplan Österreich – Schweiz".


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp