NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

100. Todestag von Johann Grieslechner

Foto


© LPD NÖ/O.Greene

Foto


© LPD NÖ/O.Greene

Foto

Ehrengäste bei der Gedenkfeier
© LPD NÖ/O.Greene

Foto

GenMjr Franz Popp, BA MA bei seinen Grußworten
© LPD NÖ/O.Greene

Foto

ChefInsp iR Peter Pennerstorfer bei seinen Ausführungen über den Mord am 25. März 1919
© LPD NÖ/O.Greene

Foto

Einweihung der neuen Gedenktafel durch Diakon ChefInsp iR Herbert Böhm, Stadtpfarrer Krzysztof Kowalski und durch die evangelische Pfarrerin Mag. Ulrike Nindler
© LPD NÖ/O.Greene

Foto

Die Ehrengäste vor den Gedenktafeln
© LPD NÖ/O.Greene

Foto

Franz Popp, Großnichte von Johann Grieslechner Gertraude Rauschenberger, Peter Pennerstorfer, Sonja Fiegl
© LPD NÖ/O.Greene

Foto

Gendarmeriestammtisch Tulln mit GenMjr Franz Popp, BA MA und Obstlt Sonja Fiegl, BA
© LPD NÖ/O.Greene

Am 5. September 2019 fand in Tulln eine Gedenkfeier anlässlich des 100. Todestages von Polizeiwachmann Johann Grieslechner statt, der am 25. März 1919 im 42. Lebensjahr in Ausübung seines Dienstes in Tulln ermordet wurde.

Der Organisator dieser Feierlichkeit, ChefInsp iR Peter Pennerstorfer, konnte dabei den Stadtpfarrer von Tulln Krzysztof Kowalski, die evangelische Pfarrerin Mag. Ulrike Nindler, Diakon ChefInsp iR Herbert Böhm, Landespolizeidirektorstellvertreter GenMjr Franz Popp, BA MA, Bezirkspolizeikommandantin Obstlt Sonja Fiegl, BA, den Inspektionskommandanten ChefInsp Thomas Bauer, Mag. Ursula Kamlander von der Bezirkshauptmannschaft Tulln sowie Vizebürgermeister KR Harald Schinnerl begrüßen. Ebenfalls begrüßt wurden die Abordnungen des Österreichischen Kameradschaftsbundes Tull, Tulbing und Zwentendorf samt Fahnengruppen.


GenMjr Franz Popp, BA MA bedankte sich bei seiner Rede bei ChefInsp iR Peter Pennerstorfer für die Durchführung dieser Veranstaltung. "Die Feier ist Ausdruck dafür, dass die Opfer der Pflicht unvergessen bleiben." Franz Popp erinnerte daran, dass die Polizei immer wieder Opfer zu beklagen habe und führte dabei auch die tragischen Vorfälle in Annaberg 2013 mit drei getöteten Polizisten und einem toten Rettungssanitäter sowie einen Polizeieinsatz 2011, bei dem ein junger Polizist im Bezirk Baden getötet wurde, vor Augen.


Nach einem geschichtlichen Rückblick dieses Mordfalles an Johann Grieslechner durch ChefInsp iR Peter Pennerstorfer wurde die neue Gedenktafel durch die hohe Geistlichkeit eingeweiht. Musikalisch umrahmt wurde die Gedenkveranstaltung durch ein Quintett der Polizeimusik Niederösterreich.


Im Anschluss luden ChefInsp iR Peter Pennerstorfer und der Gendarmeriestammtisch Tulln zu einer Agape in den Minoritenkeller, wo bis in den Abendstunden berufliche Erinnerungen ausgetauscht und besprochen wurden.


Die Landespolizeidirektion Niederösterreich spricht ChefInsp iR Peter Pennerstorfer für seine Initiative im Zusammenhang mit der Betreuung des Gendarmeriestammtisches Tulln sowie zur durchgeführten Gedenkfeierlichkeit Dank und Anerkennung aus.


Ergänzend darf erwähnt werden, dass der Mörder von Johann Grieslechner vier Jahre später ausgeforscht, festgenommen und zu lebenslänglicher Haft verurteilt wurde.


Autor: Johann Baumschlager

Artikel Nr: 330377
vom Montag,  09.September 2019,  11:42 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Niederösterreich

BM.I – HEUTE


FPÖ mit ihrer Klage nicht erfolgreich

© BMI/Alexander Tuma

Auch in zweiter Instanz scheiterte die FPÖ mit ihrer Klage auf Entschädigung für Aufhebung und Verschiebung der Stichwahl zur Bundespräsidentenwahl 2016.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Peschorn bei slowenischem Amtskollegen

Innenminister Wolfgang Peschorn mit seinem slowenischen Amtskollegen Boštjan Poklukar.

© Ministrstvo za notranje zadeve Republike Slovenije/Vesna Mitric

Innenminister Wolfgang Peschorn besuchte am 13. September 2019, gemeinsam mit einer hochrangigen Delegation, den slowenischen Innenminister Boštjan Poklukar in Ljubljana.