NIEDERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Niederösterreich

25 GrenzpolizeiassistentInnen angelobt

Artikel '25 GrenzpolizeiassistentInnen angelobt' anzeigen

© LPD NÖ/H:Holub

Am 27. März 2019 wurden beim Stadtpolizeikommando Schwechat 25 Grenzpolizei-assistenInnen im Beisein von Generalsekretär des BM.I, Mag. Peter Goldgruber, Landespolizeidirektor MMag. (FH) Konrad Kogler und seinen beiden Stellvertreter GenMjr Franz Popp BA MA und HR Dr. Rudolf Slamanig sowie von Flughafenvorstandsdirektor Prof. Dr. Günther Ofner feierlich angelobt.

Erfolgreiche DWE-Bilanz 2018/2019

Artikel 'Erfolgreiche DWE-Bilanz 2018/2019' anzeigen

© LPD NÖ/E. Knabb

Im Bereich der Einbruchskriminalität in Wohnräume konnte in der DWE-Saison 2018/2019 ein starker Rückgang verzeichnet werden. So gab es im Bereich Wohnraum-Einbruchskriminalität einen Rückgang von rund 45 % (2017/2018: 1460 – 2018/2019: 808). Bei mehr als 40 % aller Delikte blieb es beim Versuch.

Neue MitarbeiterInnen der LPD NÖ

Artikel 'Neue MitarbeiterInnen der LPD NÖ' anzeigen

© BZ Traiskirchen

30 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landespolizeidirektion Niederösterreich angelobt

BM.I – HEUTE


Vorläufige Zahl der Wahlberechtigten

Am 26. Mai 2019 findet in Österreich die Wahl zum Europäischen Parlament statt.

© BMI

Bei der Wahl zum Europäischen Parlament am 26. Mai 2019 sind in Österreich über 6,4 Millionen Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt. Die endgültige Zahl der Wahlberechtigten steht am 2. Mai 2019 fest. Alle Informationen zur Europawahl 2019 finden Sie unter www.europa-wahl.at.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Goldgruber: Russland wichtiger Partner

Generalsekretär Peter Goldgruber traf eine Delegation des russischen "Ministeriums für zivile Landesverteidigung, Notfallsituationen und Beseitigung der Folgen von Naturkatastrophen" (EMERCOM).

© BMI/Alexander Tuma

Der Generalsekretär des Innenministeriums, Peter Goldgruber, traf am 4. April 2019 mit einer Delegation des russischen "Ministeriums für zivile Landesverteidigung, Notfallsituationen und Beseitigung der Folgen von Naturkatastrophen" (EMERCOM) in Wien zusammen. Themen des Arbeitsgesprächs waren u.a. eine verstärkte Zusammenarbeit im Bereich des Katastrophenschutzes.