TIROL

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Tirol

Radarmessungen in Innsbruck - Ergebnisse

Artikel 'Radarmessungen in Innsbruck - Ergebnisse' anzeigen

© LPD Tirol

Mit 2. Mai 2017 begann die Kooperation zwischen der Landespolizeidirektion Tirol und der Stadt Innsbruck hinsichtlich der Geschwindigkeitsüberwachung auf Gemeindestraßen. Zwei Bedienstete der Stadt Innsbruck samt Radarmessfahrzeug führen im Dienst der Landesverkehrsabteilung der LPD Tirol Radarmessungen in Innsbruck durch.

Handyortung kann Leben retten!

Artikel 'Handyortung kann Leben retten!' anzeigen

© LPD Tirol Lorbeg

Leider kommt es immer wieder vor, dass Verunglückte vor allen im alpinen Gelände nicht mehr rechtzeitig gerettet werden können, da die Rettungskräfte schlicht und einfach nicht wissen wo sie suchen sollen. Die Möglichkeiten der Polizei, das Handy eines Vermissten zu orten sind oft sehr ungenau und nicht zielführend. Dabei kann das Handy mit ein paar einfachen Einstellungen eine punktgenaue Ortung in Notfällen ermöglichen.

78. Hahnenkammrennen

Artikel '78. Hahnenkammrennen' anzeigen

© LPD Tirol

Polizei zieht eine positive Bilanz.

BM.I – HEUTE


"Volksbegehren neu" ab 30. Jänner 2018

© BMI Abdruck honorarfrei

Seit 30. Jänner 2018 ist es erstmals möglich, auf jeder beliebigen Gemeinde in Österreich und über ein Online-Portal registrierte Volksbegehren zu unterstützen.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Detlef Schröder neuer Exekutivdirektor

Der Vorsitzende Norbert Leitner (li.) überreicht dem neuen Direktor Detlef Schröder den Dienstvertrag.

© CEPOL

Detlef Schröder aus Deutschland übernahm am 15. Februar 2018 in Budapest das Amt des Exekutivdirektors von CEPOL. Er löste den scheidenden Direktor, Prof. Dr. Ferenc Bánfi, ab, der acht Jahre lang die Amtsgeschäfte geführt hat.