KÄRNTEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Kärnten

Dienstantritt für Fynn, Flavia & Fenris

Foto

Nachwuchs beim Diensthundewesen
© LPD Kärnten

Foto

Roman Altersberger mit Sindecade Fynn
© LPD Kärnten

Foto

Elisabeth Ertl mit Sindecade Flavia
© LPD Kärnten

Foto

Gerit König mit Sindecade Fenris
© LPD Kärnten

Im Oktober erhielt die Riege der Kärntner Polizeidiensthunde erneut Verstärkung. Fynn, Flavia und Fenris sind mit rund 10 Wochen derzeit unsere jüngsten Diensthunde und werden in den kommenden zwei Jahren zum sogenannten „Schutz-, Fährten- und Stöberhund“ ausgebildet.

Doch nicht nur die drei Welpen werden sich nun ganz speziellen und für sie neuen und unbekannten Herausforderungen stellen, auch ihre jeweiligen Hundeführerinnen bzw. Hundeführer sind neu im Metier. Gruppeninspektor Roman Altersberger, Gruppeninspektorin Elisabeth Ertl und Inspektorin Gerit König wurden im September als Diensthundeführer in Verwendung genommen und absolvieren in den kommenden zwei Jahren gemeinsam mit ihren vierbeinigen Schützlingen ihre Fachausbildung. Diese umfasst neben der Praxis gemeinsam mit den Hunden auch einen fundierten theoretischen Ausbildungsteil, u.a. zu den Themenkomplexen Tierschutzgesetz, Diensthundeerlass und Kynologie.

Ob und welche weitere Spezialausbildung Fynn, Flavia und Fenris absolvieren werden, entscheidet sich erst nach der zweijährigen Grundausbildung und ist mitunter auch von der Wesensart des Tieres abhängig.

Wie wichtig die Diensthunderiege für die Arbeit der Kärntner Exekutive ist, zeigt sich immer wieder bei verschiedenst gelagerten Amtshandlungen. So war Diensthund "Quovadis" zusammen mit seinem Diensthundeführer Franz Meierhofer am vergangenen Wochenende in die Suche nach einem 76-jährigen auf den Rollstuhl angewiesenen Mann eingebunden. Dieser war über Nacht abgängig und konnte dank der Spürnase des Hundes und der Hartnäckigkeit des Hundeführers unversehrt aufgefunden worden. Aber auch bei zahlreichen Amtshandlungen mit Suchtgift zeigen die Vierbeiner oftmals den richtigen Riecher und erzielen beachtliche Erfolge.

Artikel Nr: 351339
vom Freitag,  30.Oktober 2020,  08:00 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Kärnten

BM.I – HEUTE


#PurpleLightUp im Innenministerium

Anlässlich der #PurpleLightUp-Kampagne erstrahlt das Innenministerium am 2. und 3. Dezember 2020 in violettem Licht.

© BMI/Jürgen Makowecz

Das Innenministerium nimmt heuer zum ersten Mal an der Kampagne #PurpleLightUp teil. Damit sollen Menschen mit Bedürfnissen in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt werden.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Einigung bei Ministerkonferenz

Einigung bei Ministerkonferenz: Plattform für Kampf gegen illegale Migration beschlossen

© BMI/Makowecz

Am 23. Juli 2020, dem zweiten Tag der Ministerkonferenz zur Bekämpfung illegaler Migration an den östlichen Mittelmeerrouten, wurde eine Plattform für den Kampf gegen illegale Migration mit Standort in Wien beschlossen, um Aktivitäten in den Bereichen Grenzschutz, Rückführungen, Schleppereibekämpfung und Asylverfahren zu koordinieren.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp