KÄRNTEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Kärnten

Geschätzte Bürgerin/geschätzter Bürger!

Foto


© LPD Kärnten

Derzeit erreichen uns per Email, Facebook und Telefon rund um das Thema CoVid19 zahlreiche Anfragen. Wir bedanken uns, dass Sie sich an uns wenden und somit auf eine seriöse Informationsquelle vertrauen. Wir bitten aber gleichzeitig um Verständnis, dass wir eine individuelle Beantwortung Ihrer Anfrage aus Ressourcengründen derzeit nicht garantieren können und wollen Sie daher auf weitere Informationsquellen hinweisen.

Es wurden und werden von den Behörden entsprechend ihrer Zuständigkeiten laufend Informationen veröffentlicht, welche (auch) Detailfragen beantworten. Wir dürfen Sie daher ersuchen, sich je nach Fragestellung auf den Webeseiten der Behörden zu informieren und dazu die nachfolgend angeführten Links zu verwenden:

www.sozialministerium.at
www.bmi.gv.at
www.justiz.gv.at
www.bmeia.gv.at

Ungeachtet dieser Informationsangebote empfehlen wir Ihnen regelmäßig die gängigen Medien zu beobachten.

Artikel Nr: 340499
vom Freitag,  20.März 2020,  11:48 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Kärnten

BM.I – HEUTE


Ab 1.4. tragen Polizisten Schutzmasken

Mit dem Tragen der Schutzmasken gehen Polizistinnen und Polizisten mit gutem Beispiel voran und sie schützen damit sich selbst und auch andere", sagt Innenminister Karl Nehammer.

© BMI/Karl Schober

Ab 1. April 2020 werden Polizistinnen und Polizisten in Österreich Amtshandlungen nur mehr mit Schutzmasken durchführen. Das gilt für die Verrichtung des Fußstreifendienstes, und auch der Parteienverkehr in den Polizeiinspektionen wird nur mehr mit Schutzmasken abgewickelt.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Schutz der Außengrenzen

Der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, Innenminister Karl Nehammer, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson.

© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Karl Nehammer, der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson, trafen einander am 12. Feber 2020 zu einem Arbeitsgespräch im Innenministerium. Dabei standen die flexible Solidarität, der Schutz der Außengrenzen und die Stärkung von Frontex am Programm.