KÄRNTEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Kärnten

Einschreiten im Gleisbereich

Foto


© SIAK/Gruber

Polizeischülerinnen und Polizeischüler lernen bereits in ihrer Grundausbildung, dass der Polizeiberuf sehr vielseitig sein kann. Die 24monatige Ausbildung befasst sich mit polizeifachlichen, personalen und sozialkommunikativen Kompetenzen aber auch mit situationsadäquaten Handlungskompetenzen sowie Wahrnehmungs- und Reflexionskompetenzen sowie einem Berufspraktikum. Am 6. Juli stand der themenzentrierter Unterricht „Verkehrsrecht - Einschreiten im Gleisbereich“ am Stundenplan.

Zum themenzentrierten Verkehrsrechtsunterricht gehört seit vielen Jahren "das richtige Einschreiten im Gleisbereich". Polizeiliche Tätigkeiten im Gleisbereich sind für alle Einsatzkräfte vor Ort mit besonderen Gefahren und einem hohen Sicherheitsrisiko verbunden. Um die jungen Polizistinnen und Polizisten auf diese Gefahren hinzuweisen und sie dementsprechend zu schulen besteht seitens des BMI - Bildungszentrum der Sicherheitsakademie Krumpendorf bereits seit Jahren eine ausgezeichnete Kooperation mit den ÖBB.

Am 6.Juli 2020 wurden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des PGA 30-19-B-K im Unterricht durch den regionalen Sicherheitsbeauftragten der ÖBB, Artur Umfahrer, und Schoitsch Hannes, die Gefahren bei Polizeieinsätzen im Gleisbereich und die Vorgehensweisen mit Sicherheitsvorkehrungen näher gebracht. Zur praktischen Veranschaulichung des zuvor Gelehrten wurden dem Lehrgang und den Lehrkräften der Großverschiebebahnhof Villach Süd samt Rettungszug gezeigt. Die Kombination aus Theorie und Praxis war für den Kurs sehr lehrreich.

Artikel Nr: 345507
vom Montag,  13.Juli 2020,  07:41 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Kärnten

BM.I – HEUTE


Zivilschutzprobealarm am 3. Oktober 2020

Vier Signale werden am 3. Oktober 2020 ausgestrahlt.

© BMI

Am Samstag, 3. Oktober 2020, wird wieder ein bundesweiter Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. In ganz Österreich werden rund 8.200 Feuerwehr-Sirenen die Zivilschutz-Signale ausstrahlen.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Einigung bei Ministerkonferenz

Einigung bei Ministerkonferenz: Plattform für Kampf gegen illegale Migration beschlossen

© BMI/Makowecz

Am 23. Juli 2020, dem zweiten Tag der Ministerkonferenz zur Bekämpfung illegaler Migration an den östlichen Mittelmeerrouten, wurde eine Plattform für den Kampf gegen illegale Migration mit Standort in Wien beschlossen, um Aktivitäten in den Bereichen Grenzschutz, Rückführungen, Schleppereibekämpfung und Asylverfahren zu koordinieren.