KÄRNTEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Kärnten

European Bike Week 2019 - Bilanz

Foto

Die European Bike Week 2019 ist vorbei - die Polizei zieht eine positive Bilanz
© LPD Kärnten

Foto

Wie immer rollten pünktlich um 12 Uhr die Motorräder los zur großen Parade
© LPD Kärnten

Foto


© LPD Kärnten

Mit ihrem alljährlichen Höhepunkt – der Harley-Parade – neigte sich die 22. European Bike Week am Samstag, den 7. September, ihrem Ende zu. Aus polizeilicher Sicht wird eine positive Bilanz gezogen.

Angesichts der teilweisen widrigen Witterungsbedingungen zeigte sich das Verkehrsgeschehen im Vergleich zu den Vorjahren ruhiger. Ungeachtet dessen ereigneten sich in Summe 13 Verkehrsunfälle, bei welchen 14 Personen verletzt wurden. Gegenüber dem Vorjahr gab es somit um 7 Verkehrsunfälle und 9 Verletzte mehr.

Das Verhalten der Veranstaltungsteilnehmer war wie in den Jahren zuvor sehr diszipliniert, es kam zu keinen Ausschreitungen. Die Verkehrskontrollen zeigten auch präventive Wirkung, es gab lediglich 4 Führerscheinabnahmen aufgrund von Alkoholisierung. Wegen Geschwindigkeitsübertretungen wurden rund 90 Organmandate ausgestellt und 20 Fahrzeuglenker angezeigt – angesichts der großen Anzahl von Motorradfahrern sind das bemerkenswert niedrige Werte.

Auch die Sensibilisierungs-, Präventions- und Kontrollmaßnahmen der Polizei bei den Beherbergungsbetrieben und Campingplätzen haben ihre Wirkung nicht verfehlt, Einschleichdiebstähle sind – wie bereits im Vorjahr – gänzlich ausgeblieben. Zudem konnten durch die gesetzten kriminalpolizeilichen Maßnahmen die Zahl der Motorraddiebstähle auf den Tiefstwert von zwei gestohlenen Harley Davidson reduziert werden.

Artikel Nr: 330303
vom Samstag,  07.September 2019,  14:55 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Kärnten

BM.I – HEUTE


FPÖ mit ihrer Klage nicht erfolgreich

© BMI/Alexander Tuma

Auch in zweiter Instanz scheiterte die FPÖ mit ihrer Klage auf Entschädigung für Aufhebung und Verschiebung der Stichwahl zur Bundespräsidentenwahl 2016.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Peschorn bei slowenischem Amtskollegen

Innenminister Wolfgang Peschorn mit seinem slowenischen Amtskollegen Boštjan Poklukar.

© Ministrstvo za notranje zadeve Republike Slovenije/Vesna Mitric

Innenminister Wolfgang Peschorn besuchte am 13. September 2019, gemeinsam mit einer hochrangigen Delegation, den slowenischen Innenminister Boštjan Poklukar in Ljubljana.