KÄRNTEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Kärnten

Verstärkung für Kärntner Exekutive

Foto


© LPD Kärnten

Foto

Generalmajor Wolfgang Rauchegger, BA, Oberst Edith Kraus-Schlintl, BA und Kursvorstand Gruppeninspektor Hannes Posch
© LPD Kärnten

Foto

Landespolizeidirektor-Stellvertreter Generalmajor Wolfgang Rauchegger, BA bei seinen Grußworten
© LPD Kärnten

Foto


© LPD Kärnten

Foto


© LPD Kärnten

30 Aspirantinnen und Aspiranten schlossen kürzlich ihre Polizeigrundausbildung erfolgreich ab. Am 15. Juli 2021 erhielten sie im Beisein von Landespolizeidirektor-Stellvertreter Generalmajor Wolfgang Rauchegger, BA sowie der Leiterin des .SIAK/Bildungszentrums Krumpendorf, Oberst Edith Kraus-Schlintl, BA, ihre Dienstprüfungszeugnisse.

CoVid19-bedingt finden aktuell keine großen Festakte statt. So erhielten die 12 Frauen und 18 Männer im allerkleinstem aber dennoch würdigen Rahmen ihre Zeugnisse. Landespolizeidirektor-Stellvertreter Generalmajor Wolfgang Rauchegger, BA zeigte sich in seinen Grußworten erfreut, dass die Kärntner Exekutive erneut bestens ausgebildete und engagierte Verstärkung erhält. "Ich bin mir sicher, dass Sie mit Motivation das hier im Bildungszentrum erworbene Fachwissen ab sofort in die Tat umsetzen und damit unsere Kolleginnen und Kollegen bei der Dienstverrichtung bestmöglich unterstützen werden", so Rauchegger zu den angehenden Polizistinnen und Polizisten.

Diese waren bereits während ihrer Grundausbildung aufgrund CoVid19 gefordert – und dies nicht nur, weil zwischen Präsenz- und Fernlehre gewechselt werden musste. Sie wurden auch mehrfach zur Kontrolle der Einreisemaßnahmen eingesetzt, unter anderem im Frühjahr 2021 in Tirol.

Artikel Nr: 362932
vom Dienstag,  20.Juli 2021,  13:17 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Kärnten

BM.I – HEUTE


Aufruf zum Blutspenden

Innenminister Karl Nehammer spendet Blut und ruft gleichzeitig zum Blutspenden auf.

© BMI/Jürgen Makowecz

Innenminister Nehammer besuchte am 25. Juni 2021 Blutspendezentrale des Roten Kreuzes in Wien. Dabei rief er zum Blutspenden auf und ging auch mit gutem Beispiel voran.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Grenzeinsatz: Polizei in Nordmazedonien

"Sie zeigen damit Solidarität und werden einen wichtigen Beitrag zum Schutz vor illegaler Migration entlang der Grenze zu Griechenland leisten", sagte Generaldirektor Ruf.

© BMI/Pachauer

Franz Ruf, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit im Innenministerium, verabschiedete am 30. Juni 2021 Polizistinnen und Polizisten, die in Kürze bei der Grenzsicherung in Nordmazedonien unterstützen sollen.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp