OBERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Oberösterreich

„Die Landsleute bestmöglich schützen“

Foto

LH Thomas Stelzer mit LPD Andreas Pilsl und Markus Vorderderfler
© LPD OÖ / Dietrich

Foto

LH Stelzer im Gespräch mit Einsatztrainern der Polizei OÖ
© LPD OÖ / Dietrich

Foto

Auch die moderne Schießanlage wurde besichtigt.
© LPD OÖ / Dietrich

Foto


© LPD OÖ / Dietrich

LH Stelzer besucht neues Einsatztrainingszentrum der Polizei in Sattledt

Landeshauptmann Thomas Stelzer besuchte heute, am 28. April, das neue Einsatztrainingszentrum der oö. Polizei in Sattledt. Nach rund zwei Jahren Bauzeit steht das rund 4000 Quadratmeter große Einsatztrainingszentrum kurz vor der Fertigstellung. Noch vor der offiziellen Inbetriebnahme machte sich Landeshauptmann Stelzer ein Bild von der neuen Trainingsanlage.

"Oberösterreich gehört seit Jahren zu den Bundesländern mit der höchsten Aufklärungsquote bei Straftaten. Damit das auch so bleibt, braucht es ausreichend gut ausgerüstete und vor allem motivierte Polizistinnen und Polizisten. Ein zentraler Aspekt für den Schutz ist vor allem auch eine bestmögliche Ausbildung in Oberösterreich. Mit dem neuen Einsatztrainingszentrum werden die Polizistinnen und Polizisten in OÖ auf höchstem Niveau aus- und weitergebildet, um für Sicherheit im Land zu sorgen und die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher bestmöglich schützen zu können", betonte Landeshauptmann Thomas Stelzer.

Bereits ab Juni dieses Jahres soll der Vollbetrieb aufgenommen und die rund 4000 Polizistinnen und Polizisten in einem der modernsten Trainingsanlagen Europas aus- und weitergebildet werden. Neben digitalen Zieldarstellungen in den Raumschießanlagen stehen den Trainierenden ein Langwaffenstand und drei Räumlichkeiten für das Üben von Einsatztechnik und Einsatztaktik zur Verfügung. Von einer Galerie im Obergeschoß haben die Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit, das Geschehen aus der Vogelperspektive zu beobachten und anhand von Videoaufnahmen im Nachhinein zu evaluieren. Weiters hält der Neubau Schulungs- und Besprechungsräume, als auch Büros für administrative Tätigkeiten bereit. Anfang Jänner 2021 war bereits die Indoor-Schießanlage soweit einsatzbereit, dass der erste Schuss fallen konnte. Landespolizeidirektor Andreas Pilsl wurde die Ehre zu Teil und gab als erster Polizist im Land den ersten Schuss ab. "Dieser erste Schuss war natürlich nur ein symbolischer Akt für die vielen Trainingsstunden, die die Polizistinnen und Polizisten in Oberösterreich die kommenden Jahre hier absolvieren werden. Persönlich freue ich mich sehr, dass den Kolleginnen und Kollegen eines der modernsten Einsatzzentren europaweit zur Verfügung stehen wird – auf das alle bestens ausgebildet für den Polizeidienst sind und ihren Dienst gesund beenden", fasste der sichtlich angetane Landespolizeidirektor seine Impressionen von der neuen Anlage zusammen.
In den nächsten Wochen und Monaten werden die internen EDV-Systeme installiert, sodass voraussichtlich ab Mai 2021 der Betrieb aufgenommen werden kann.


Autor: David Furtner

Artikel Nr: 358737
vom Mittwoch,  28.April 2021,  11:48 Uhr.

Reaktionen bitte an die  LPD Oberösterreich

BM.I – HEUTE


Runder Tisch zu Gewaltschutz

© BMI

Bei einem runden Tisch zwischen Innenminister, Justizministerin, Frauenministerin und Sozialminister sollen die Handlungsfelder im Gewaltschutz synchronisiert werden.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Italiens Innenministerin bei Nehammer

Beide Minister wollen illegale Migration schon vor den Grenzen Europas bekämpfen und daher die Kooperationen mit Drittstaaten stärken.

© BMI / Makowecz

Innenminister Karl Nehammer begrüßte am 4. Mai 2021 die italienische Innenministerin Luciana Lamorgese zum bilateralen Austausch über illegale Migration und Rückführungen sowie zur Stärkung der Zusammenarbeit in Wien.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp