OBERÖSTERREICH

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Oberösterreich

Polizei eskortierte Impfstoff nach Wien

Foto

Der Transporter mit den Impfstoffdosen traf gegen 2 Uhr beim Grenzübergang in Suben ein.
© LPD OÖ / Hinterecker

Foto


© LPD OÖ / Hinterecker

Foto


© LPD OÖ / Hinterecker

Innenminister Karl Nehammer: "Das Eintreffen der ersten Impfstoffdosen ist ein großer Schritt nach vorne!"

Am 26. Dezember 2020 gegen 2 Uhr traf der erste Transport mit etwa 10.000 Impfdosen an der österreichischen Grenze ein.
Der Transport war im belgischen Puurs gestartet und gelangte über Deutschland an den österreichischen Grenzübergang Suben.
Dort wurde der Transport von Einheiten der Landesverkehrsabteilungen Wien und Oberösterreich übernommen.
"Die Polizei ist seit Beginn der Pandemie im März ein wesentlicher Akteur um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Auch die Sicherung der Impfstofftransporte an ihren Bestimmungsort ist ein Teil dieser Maßnahmen", so Innenminister Karl Nehammer.
Der Transport wurde durch die Pfizer Corporation organisiert und ab der österreichischen Staatsgrenze durch mehrere Polizeistreifen in das Auslieferungslager nach Wien – Simmering eskortiert.
"Die nächsten Impfdosen folgen in Transporten ab dem 28. Dezember 2020. Wir können dadurch einen weiteren Schritt, in Kombination mit einer Reihe anderer, zur Eindämmung der Pandemie setzen", so Innenminister Karl Nehammer.

Artikel Nr: 353720
vom Samstag,  26.Dezember 2020,  09:06 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Oberösterreich

BM.I – HEUTE


WeRun4You: Zusammenhalt bei Neujahrslauf

Minister Nehammer mit den Beachvolleyball-Athleten Alexander Horst (li.) und Clemens Doppler.

© BMI / Makowecz

Am Neujahrslauf nahmen BMI-Spitzensportlerinnen und -sportler sowie BMI-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter aus allen Bundesländern von 1. bis 10. Jänner 2021 teil. Das Startgeld kam einem karitativen Zweck zugute.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Einigung bei Ministerkonferenz

Einigung bei Ministerkonferenz: Plattform für Kampf gegen illegale Migration beschlossen

© BMI/Makowecz

Am 23. Juli 2020, dem zweiten Tag der Ministerkonferenz zur Bekämpfung illegaler Migration an den östlichen Mittelmeerrouten, wurde eine Plattform für den Kampf gegen illegale Migration mit Standort in Wien beschlossen, um Aktivitäten in den Bereichen Grenzschutz, Rückführungen, Schleppereibekämpfung und Asylverfahren zu koordinieren.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp